11 Headbänga online
21.04.2020 The Quireboys
25.04.2020 Die Bolzer
26.04.2020 Bishops Green
27.04.2020 Snake Oil & Harmony
29.04.2020 Lazuli
30.04.2020 Hinds
Reviews (10109)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Anthrax

Interview:
Trixter

Live-Bericht:
Hammerfall

Video:
Kamelot
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Various Artists kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Various Artists - Sweden Rock Festival (DVD)

Various Artists - Sweden Rock Festival (DVD)
Stil: -1
VÖ: 06. Juni 2008
Zeit: ca. 220 Min.
Label: Hammersound

buy, mail, print

Jedes Jahr Anfang Juni findet im südschwedischen Örtchen Sölvesborg das Sweden Rock Festival statt. Seit Ingolf Persson 1992 ein kleines, aber feines Rockfestival auf die Beine gestellt hat, ist das Sweden Rock Festival mittlerweile zu einem viertägigen Großevent mit über 30000 Besuchern angewachsen und gehört zu den wohl bedeutendsten Rock/Metal-Festivals der Welt. Auf fünf Bühnen geben sich jedes Jahr eine Vielzahl an Rock- und Metalbands ein Stelldichein, darunter Künstler wie Aerosmith, Alice Cooper, Dio, die Scorpions oder Motörhead. Nun gibt es zum ersten Mal die Highlights der Festivaljahre 2005 und 2006 auf einer Doppel-DVD inklusive einiger Bonusvideos. Eine genaue Auflistung der entsprechenden Titel findet ihr weiter unten. Das vorhandene Material gibt dabei einen guten Überblick über das musikalische Spektrum des Sweden Rock und ist so auf den DVDs verteilt, dass musikalische und stilistische Achterbahnfahrten vermieden werden.

Gefilmt wurde im Standard-4:3-Format, was auf modernen Fernsehgeräten zu - seltsamerweise mal mehr mal weniger großen - 16:9-Balken führt, die aber nicht weiter störend auffallen. Bildrauschen, Unschärfen oder ähnliche Unzulänglichkeiten finden sich auf den DVDs nicht. Der Ton liegt leider ausschließlich im 2.0-Stereoformat vor, was wohl durch das im Vergleich zu ähnlichen Veröffentlichungen geringere Budget zu erklären ist und bei den Krawallästheten unter uns wohl negativ zu Buche schlägt. Dem Konzertgenuss auf dem heimischen Sofa tut dies aber keinen Abbruch, da die Tonspur sehr gut abgemischt wurde. Mecker gibt es aber für das etwas dürftige Bonusmaterial. Pro DVD fünf Videoclips erscheinen mir recht mager, hätte sich hier doch eine Reportage mit Hintergrundinformationen zum Sweden Rock bzw. einige Interviews mit Veranstalter und/oder Bands angeboten. Leider wurde diese Chance nicht genutzt.

Die gelungene Zusammenstellung hilft über dieses kleine Manko aber schnell hinweg. So stellt die Sweden Rock Festival-DVD unterm Strich eine nette Ergänzung der heimischen Musiksammlung dar und gibt einen repräsentativen Überblick über das nach Aussage von Besuchern beste und freundlichste Festival der Welt.

Tracklist Disc 1:
The Poodles - Kingdom Of Heaven
Lana Lane - Someone To Believe
Kamelot - March Of Mephisto
Edguy - Superheroes
Treat - Conspiracy
Crystal Eyes - The Wizards Apprentice
Diamond Head - Am I Evil
Helix - Rock You
Doro - You're My Family
Saxon - And The Band Played On
Morgana Lefay - Maleficium
Rob Rock - Rock The Earth
Sabaton - Primo Victoria
Candlemass - Black Dwarf
Therion - Ginnungagap
Behemoth - Demigon
Satanic Slaughter - Towards Damnations End
Venom - Black Metal
Motörhead - Bomber
Motörhead - Overkill

Bonus Videoclips:
Bonafide - Loud Band
Vivian - Rebound
Human Zoo - Taste Like Sugar
Tri State Corner - Ela Na This
Descendants Of Cain - Breakdown

Tracklist Disc 2:
From Behind - Queen Bitch
Nasty Idols - Alive N' Kickin'
Freak Kitchen - Speak When Spoken To
The Lizards - The Opal Crest Of Zed
Blackfoot - Sunshine Again
Crucified Barbara - Bad Hangover
Alex Harvey Band - Midnight Moses
Hellfueled - Midnight Lady
Kim Mitchell - Fill Your Head With Rock
Savoy Brown - Savoy Brown Boogie
Molly Hatchet - Son Of The South
Robin Trower - Day Of The Eagle
Ted Nugent - Cat Scratch Fever
Vixen - Edge Of A Broken Heart
Sammy Hagar - I Can't Drive 55
Status Quo - Caroline
Magnum - Vigilante
The Sweet - Teenage Rampage
Alice Cooper - School's Out

Bonus Videoclips:
Jimmy Martin feat. Rick Springfield - Love Somebody
Zoo Army - Broken
Vitam Venturi - Condemnation
Fairytale - Neverland
Perfect Symmetry - Evacuate Soul

JR

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de