7 Headbänga online
Suche:
01.03.2024 Schmutzki
04.03.2024 Eternal Champion
05.03.2024 Dirty Honey
06.03.2024 Madball
07.03.2024 Therion
09.03.2024 Dymytry
Reviews (10410)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Dissonant

Interview:
The Haunted

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
Burial Vault
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Amartia kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Amartia - Marionette

Amartia - Marionette
Stil: Atmo Progressive Rock
VÖ: 20. April 2007
Zeit: 52:41
Label: Manitou Records
Homepage: amartia.free.fr

buy, mail, print

Marionette ist bereits das zweite Album der Franzosen Amartia, gleichzeitig das erste mit Sängerin Britta aus Hamburg. Sie ist sicherlich ein Glücksfall, denn ihre Stimme ist warm und wandlungsfähig. Sie passt sehr gut zu den athmosphärischen, organischen und emotionalen Stücken, die von Vincent Vercaigne (Gitarre) komponiert und von ihm und seiner Truppe hochgradig komplex, aber trotzdem mitreißend umgesetzt werden. Das schönste Lied auf Marionette ist dabei das fließende "Ignorance", zu dem es auf der Homepage auch Videoclip-Ausschnitt gibt.
Ein bisschen schräg wird es in "Come Back From Heaven" und "Revolution Der Marionette". Da werden die Gesangsmelodien und -chöre teilweise schon arg herausfordernd in Szene gesetzt, so dass die Fußnägel ein klitzekleines bisschen zu zucken beginnen. Aber beim Großteil der Musik dienen die Gesangsmelodien den Liedern und nicht andersrum. Die Lieder fangen den Hörer ein und entführen ihn auf Traumreisen (z.B. bei "N.D.E." oder der wunderschönen Ballade "Lost").
Einen interessanten Akzent setzen die Texte, die teils auf Englisch, teils auf Französisch und teils auf Deutsch dargeboten werden. Britta, die als dreisprachiger Technik-Support arbeitet, ist in jeder Sprache gut zuhause und wechselt mit Leichtigkeit.
Für Leute, die sehr gut arrangierten, melodischen Progessive Rock mit dezentem Elektronik-Einsatz und einer starken Sängerin mögen, ist Amartia genau das Richtige.

Kara

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: After Forever - After Forever
Vorheriges Review: Ellipsis - Imperial Tzadik

© www.heavyhardes.de