10 Headbänga online
Reviews (10075)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Marduk

Interview:
Thunder

Live-Bericht:
Xandria

Video:
Thurisaz
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Arch Enemy kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Arch Enemy - Live Apocalypse (DVD)

Arch Enemy - Live Apocalypse (DVD)
Stil: Melodic Death Metal
VÖ: 24. Juli 2006
Zeit: DVD1 95:48 DVD2 108:00
Label: Century Media
Homepage: www.archenemy.net
MySpace: www.myspace.com/archenemy

buy, mail, print

Hossa liebe Waldfee, was bescheren uns denn hier Arch Enemy? Live-DVDs sind ja meistens so eine Sache, die mich nicht immer begeistern können. Doch was hier Arch Enemy mit ihrer ersten DVD (die auch gleich als Doppel DVD erscheint) in der Bandgeschichte abliefern, ist aller erste Sahne! Da weiß man als Rezensent gar nicht, wo man anfangen soll.

Fangen wir doch einfach mal bei DVD Nummer eins an. Hier ein Ausschnitt aus der Songauswahl, die so ziemlich jeden Klassiker beinhaltet, der in ein Set gehört. Sei es "Ravenous", "We will Rise", "Burning Angel" oder "Dead Eyes See No Future" oder oder oder... Eigentlich müsste ich ja gleich die ganze Setliste aufführen, doch das würde zu weit führen. Aufgenommen wurde das Ganze in London, genau genommen am 17.12.2004. Jetzt fragt sich zwar der ein oder andere, warum man ein zwei Jahre altes Konzert auf diese Weise veröffentlicht. Die Frage habe ich mir anfangs auch gestellt, doch das hat wohl zwei Gründe. Der erste, und wahrscheinlich auch schwerwiegendere ist folgender: bei diesem Gig handelt es sich quasi um das Abschiedskonzert, den letzten Auftritt, den Chris Amott mit seiner Band absolvierte. Somit kann man das Ganze auch als Tribut an den Gitarristen sehen. Der andere ist wohl der, dass die Fans so dermaßen steil abgehen, dass es eine wahre Freude ist und man sich unverzüglich inmitten des Moshpits wünscht. Der Gig wurde mit verschiedenen Kameraeinstellungen /-standpunkten aufgenommen. Der Schnitt der DVD ist abwechslungsreich ohne ins Hektische zu verfallen. Überhaupt ist hier Abwechslung ganz groß geschrieben, die Spannbreite reicht von schwarz/weiß Aufnahmen über Slow-Motion bis hin zum Split Screen. Da hat man sich wirklich Mühe gemacht. Das i-Tüpfelchen auf DVD Nummer eins ist der Sound, der wahlweise als Stereo, Dolby 5.1 Surround oder DTS 5.1 Surround gewählt werden kann und der den geneigten Zuseher sofort mitten ins Konzertgeschehen hineinkatapultiert. Zudem gibt es noch drei Songs aus Manchester (Dezember 2005) zu sehen, also insgesamt satte 96 Minuten Livepower. Einfach nur geil!!!

DVD Nummer zwei bietet dann diverses Extra-Material. Zum einen einen Tour Film (Tour! Tour! Tour!). Hier werden verschiedene Gigs und Tourbus-Aufnahmen gezeigt, die sich mengenmäßig in etwa die Waage halten. Hier ist für mich auch der einzige Kritikpunkt angebracht, denn von einem Road-Movie erwarte ich mir einfach etwas mehr Material abseits der Bühne. Weiter geht's mit einem Mini-Film über die UK Tour 2005, bevor es zum Technik-Gespräch geht. Hier werden Einblicke in die Welt der Becken und Trommeln ebenso gewährt wie die Erklärungen, welche Verstärker die Gitarristen verwenden und mit welchen Effekten gearbeitet wird.
Bevor die Slide-Show zu sehen ist, werden Blicke hinter die Kulissen des Video-Drehs zu "My Apocalypse" gewährt. Direkt im Anschluss kommt es zum Interview, bei dem die einzelnen Mitglieder Einblicke in die jeweilige Persönlichkeit gewähren. Zum Beispiel beschreibt Mike Amott seine Gefühle, als sein Bruder und Mitbegründer die Band verlassen hat. Also abseits der sonst üblichen Frage-Antwort-Spielchen.
Auch Video-Clips wurden hier verewigt, zu bestaunen gibt es "Ravenous", "We Will Rise", "Nemesis" und "My Apocalypse". Bei "Nemesis" kann man zudem noch zwischen der normalen Version und dem Director's Cut wählen. Oder, falls man sich nicht entscheiden kann, lässt man sich einfach beide mittels Split-Screen parallel anzeigen, um die Unterschiede direkt vergleichen zu können. Feine Sache.

Als Schlusspunkt unter diese überaus gelungene Doppel-DVD werden nochmals drei Livesongs gesetzt ("Dead Eyes See No Future", "Bury Me An Angel" und "Heart Of Darkness"), die als Multi-Angle Versionen enthalten sind. So kann man sich wahlweise die "normale" Version zu Gemüte führen, oder man konzentriert sich via Knopfdruck auf einen der Musiker.

Leute, was soll ich noch weiter schwafeln, geht einfach los und kauft euch diese DVD, es lohnt sich!!!!

Ray

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de