9 Headbänga online
14.04.2021 Xentrix
15.04.2021 Parkway Drive
16.04.2021 Commander
17.04.2021 Die Bolzer
17.04.2021 Unantastbar
20.04.2021 Orphaned Land
Reviews (10233)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Abysmal Dawn

Interview:
Debauchery

Live-Bericht:
Illdisposed

Video:
God Forbid
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von [Soon] kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

[Soon] - End Isolation

[Soon] - End Isolation
Stil: Alternative Rock
VÖ: 14. April 2006
Zeit: 41:02
Label: Oscillation Music
Homepage: www.soonmusic.net

buy, mail, print

[Soon] wurden um die Jahrtausendwende gegründet, kommen aus Hamburg und spielen etwas düsteren, aber trotzdem chartskompatiblen Alternative Rock, der sich durch ein gewisses Maß an Eigenständigkeit auszeichnet. Trotzdem kommt End Isolation nicht über Mittelmaß hinaus. Die angekündigten interessanten Arrangements kann ich trotz intensiver Suche nicht finden, denn fast alle Songs folgen dem gleichen vorhersehbaren Schema: ruhige Strophe, meist mit elektronischer Untermalung oder anspruchsvollem Bassspiel und oftmals verzerrtem Gesang, dann im Refrain harte Stromgitarren und hochmelodischer Gesang. Das Ganze wird wiederholt, dann kommt noch ein Zwischenteil und zum Schluss tritt man den Refrain noch einige Male ziemlich breit. Ausflüge in höhrere Temporegionen sind fehl am Platze, wodurch schon nach kurzer Zeit eine Gleichförmigkeit einsetzt, die auf Dauer nur schwer zu ertragen ist. Solotechnische Ansätze sind ebensowenig zu verzeichnen.
Die einzigen Songs, die aus dem Schema ausbrechen sind "Our Isolation" (wohl das interessanteste Lied des Albums), "Timid Child" und das abschließende "Desperate", wobei letztere beide jeweils ziemlich nichtssagende Balladen bzw. Halbballaden geworden sind.

Die spielerische Klasse will ich den Jungs gar nicht absprechen, vor allem Bassist Robin zeigt immer wieder mit feinen Licks, was er drauf hat. Aber songschreiberisch haben [Soon] ihre Hausaufgaben wohl nicht gemacht, da ist definitiv noch mehr drin. Für die hartmetallische Fraktion ist End Isolation garantiert keine Option, für Leute, die es gerne mal ein wenig ruhiger haben, kann diese Scheibe durchaus interessant sein. Ach ja, versucht gar nicht erst die Homepage anzusurfen, wenn ihr nicht auf dem aktuellsten Flash-Stand seid, sonst geht da nämlich absolut überhaupt nichts.

Lord Obirah

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Beyond Fear - Beyond Fear
Vorheriges Review: Apiary - Lost In Focus

© www.heavyhardes.de