4 Headbänga online
Suche:
13.04.2024 Simple Minds
17.04.2024 Finntroll
17.04.2024 Spite
18.04.2024 Warkings
19.04.2024 Schützenhaus Of Death
20.04.2024 Feuerschwanz
Reviews (10416)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Before The Dawn

Interview:
Hateful Agony

Live-Bericht:
Dark Funeral

Video:
In Flames
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von De/Vision kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

De/Vision - Subkutan

De/Vision - Subkutan
Stil: Elektro-Pop
VÖ: 27. Januar 2006
Zeit: 65:48
Label: Drakkar
Homepage: www.devision-music.de

buy, mail, print

Dass die hessische Formation De/Vision bislang mir unbekannt geblieben ist, ist eigentlich kein Wunder, denn mit Elektro-Pop hatte ich bis jetzt recht wenig am Hut. Dabei gibt es De/Vision nicht erst seit gestern, satte 15 Jahre besteht die Band bereits. Das erste musikalische Lebenszeichen gab man anno 1990 von sich. In den zurückliegenden Jahren hat man schon so einige Tonträger auf den Markt und an den Mann/die Frau gebracht. Was einst als Trio begann, hat sich 1999 zu einem Duo zusammengeschrumpft.
Nun aber zur Musik. Und ich muss sagen, die ist nicht mal schlecht. Der Opener "Subtronic" geht einem schon ins Beinkleid mit seinem elektronischen Beat. Dieser Song geht auch schon eher in die Dark Wave Richtung mit leichtem, ganz leichtem EBM Einschlag. Aber nur dezent. Trotzdem kann ich mir hier lebhaft eine volle Tanzfläche vorstellen. Zwar sind alle Songs nicht wirklich schlecht auf Subkutan, aber so richtig vom Hocker reißt mich außer dem Opener kein Song. Dazu driftet mir das Material etwas zu sehr in die "normale" Elektro-Synth-Pop Ecke ab. Jedoch hütet man sich, in elektronische Belanglosigkeit a la Apoptygma Berzerk zu versinken. Etwas mehr Wumms würde aber meiner Ansicht nach den Songs nicht schaden.
Doch ich bin mir sicher, Song wie "Addict", "Still Unknown", "Not Made Of Gold" oder der bereits genannte Opener werden in den einschlägigen Clubs für Bewegung sorgen. Wobei es De/Vision geschickt verstehen, den Zuhörer mit ihren teils schon verträumten Klängen ("Not Made Of Gold") zu umgarnen und gleichzeitig zu fesseln.
Wertung gibt's erst mal keine, da die Scheibe nicht so wirklich in unsere Postille passt.

Ray

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de

 

Notice: Undefined variable: Gig_Beginn in /kunden/101209_82152/heavyhardes/webseiten/feeds/rss/termine_rss.inc.php on line 126

Notice: Undefined variable: Gig_Beginn in /kunden/101209_82152/heavyhardes/webseiten/feeds/rss/termine_rss.inc.php on line 126