7 Headbänga online
Suche:
24.04.2024 Midnight
25.04.2024 Traveller
25.04.2024 Slash Feat. Myles Kennedy And The Conspirators
28.04.2024 Nanowar Of Steel
28.04.2024 Hell Boulevard
02.05.2024 Glenn Hughes
Reviews (10417)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Sinister

Interview:
Tracedawn

Live-Bericht:
Lord Belial

Video:
Kamelot
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Brainstorm kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Brainstorm - Soul Temptation

Brainstorm - Soul Temptation
Stil: Heavy Metal
VÖ: 30. Juni 2003
Zeit: 56:18
Label: Metal Blade
Homepage: www.brainstorm-web.net

buy, mail, print

Zwei Jahre nach Metus Mortis legen die Süddeutschen mit Soul Temtation ihren fünften Longplayer vor. Und man kann eines gleich vorweg nehmen: Die Scheibe ist genauso gut, wenn nicht noch einen Tick besser als sein Vorgänger. Und das liegt keineswegs daran, daß man an dem gewohnten Rezept, amerikanischer Powermetal abwechselnd mal mit Doublebass oder Stampfrhytmen, was geändert hat.

Sondern Brainstorm haben mit "Trinity Of Lust" einfach einen absoluten Trumpf in der Hand, der alles bis jetzt da gewesene absolut in den Schatten stellt. Diese Triologie bestehend aus "Shiva's Tears", "Fornever" und dem Titelstück, kombiniert den typischen Brainstormsound mit indischen Melodien und läßt einen beim Bangen einen Schauer nach dem anderen über den Rücken laufen. Grandios!

Aber auch die restlichen acht Songs, allen voran "The Leading" und "To The Head", bereiten wahnsinnig viel Spaß, so daß man ohne groß zu Zögern die Höchstnote zücken kann. Brainstorm zählen in dieser Form zur absoluten Spitze der deutschen Metalszene und brauchen sich vor niemanden mehr verstecken.
So langsam verstehe ich auch, wieso Sänger Andy B. Franck auf dem Blind Guardian Festival grinste wie ein Honigkuchpferd, denn mit so einem Pfund kann ja gar nichts schief gehen!

Thorsten

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de