9 Headbänga online
28.01.2020 Dimmu Borgis
30.01.2020 Samsas Traum
31.01.2020 Equilibrium
16.02.2020 Rage
29.02.2020 Growl Bowl Festival
19.03.2020 Lordi
Reviews (10084)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Captain Duff

Interview:
Leaf

Live-Bericht:
Apocalypse Festival

Video:
God Forbid
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Edguy kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Edguy - Superheroes (EP)

Edguy - Superheroes (EP)
Stil: Heavy Metal
VÖ: 05. September 2005
Zeit: 26:08
Label: Nuclear Blast
Homepage: www.edguy.net
MySpace: www.myspace.com/edguy

buy, mail, print

Mit Superheroes legen die Fuldaer Spaßmetaller eine EP zur Überbrückung bis zum nächsten Album vor. Sie enthält außer dem Titeltrack noch drei neue Songs und ein Cover.
Der Titeltrack ist ein netter Midtempo-Stampfer mit Ohrwurm-Refrain, "Spooks In The Attic" hat vom Riffing her viel Old School 80er Charme und lehnt heftig in die gleiche Richtung, die Helloween in letzter Zeit wieder gegangen sind.
Mit "Blessing In Disguise" ist eine musikalisch sehr gelungene Ballade an Bord, die nur am absolut käsigen Text krankt... "Fly on broken wings", also wirklich!
Bei "Judas At The Opera" haben Edguy wieder einmal den Herrn "Metal bringt nix und ist sowieso tot" Michael Kiske an's Mikro geholt. Dieser Track ist eine Mischung aus Helloween und Queen, so seltsam sich das auch anhört.
"The Spirit" stammt im Original von Magnum. Tobias Sammet weiß genau, dass er nicht Bob Catley ist und so versuchen Edguy auch gar nicht, das Original hundertprozentig nachzumachen. Sie haben daraus eine etwas schnellere und sehr viel fröhlichere Version gemacht, die mich zwar erstmal zu Schreikrämpfen veranlasst hat, aber ich bin ja auch Magnum-Fan und deshalb wohl zu voreingenommen. Eine 1:1-Kopie hätte bei mir sicher auch keine Gnade gefunden. Und zu guter Letzt ist nochmal "Superheroes" drauf, dieses Mal in einer Epic Version - soll heißen nur Keyboard und Gesang -, die allerdings acht Sekunden kürzer ist als die normale Version.

Die Musik von Edguy, sollte sie sich weiter in die hier vorgestellte Richtung entwickeln, läuft mir persönlich viel zu sehr in Richtung Helloween. Hallo Jungs, die Band gibt's fei noch!

Gleichzeitig mit der EP ist noch eine gleichnamige DVD erhältlich, wo ein Video zu "Superheroes" enthalten ist - die Band verfolgt darin als Hasen verkleidete Mädels. Ferner ist ein brasilianisches Konzert in Teilen und in 5.1-Sound enthalten, das Making Of zum Video ein Studio Report, Interviews, Fotos und Backstage-Material. Für Leute, die sich sowas öfter anschauen, sicher eine lohnende Sache. Die EP und die DVD haben bis auf das Lied "Superheroes" nichts gemeinsam, so dass man sich nicht zwischen den beiden Veröffentlichungen entscheiden muss.

Kara

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Starlettes - Paradies
Vorheriges Review: Subway To Sally - Nord Nord Ost

© www.heavyhardes.de