8 Headbänga online
23.08.2019 Metallica
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
Reviews (10057)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Crucified Barbara

Interview:
Soulgate's Dawn

Live-Bericht:
Billy Idol

Video:
Belphegor
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Red Hot Chilli Pipers kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Red Hot Chilli Pipers - Fresh Air

Red Hot Chilli Pipers - Fresh Air
Stil: Bagpipe Rock
VÖ: 02. August 2019
Zeit: 57:05
Label: Membran
Homepage: www.redhotchillipipers.co.uk
MySpace: www.myspace.com/chillipipers

buy, mail, print

Fresh Air heißt das neue Album aus dem Hause Red Hot Chilli Pipers. Ein frischer Wind soll wehen, nachdem die kreativen Köpfe Dougie McCance und Steven "Stav" Black die Band im letzten Jahr verlassen haben und mittlerweile durch neue Musiker ersetzt wurden. Dabei zieht das gut 20-köpfige Kollektiv seinen Stiefel im Grunde weiterhin genauso durch, wie man es gewohnt ist: ein weiteres Mal werden Hits aus Pop und Rock durch den Dudelsack geblasen und aufwändig arrangiert. Daneben gibt es wieder Eigenkompositionen und traditionelle Klänge zu hören.
Wo die Schotten früher ihren Fokus auf Hits der Häuser Ozzy Osbourne, AC/DC, Deep Purple, ZZ Top und Co legten, wirkt nun Fresh Air einen Tick Pop-lastiger. Als kleines Dankeschön an die breite Fanbasis aus good ol' Germany haben sich die Schotten sogar Andreas Bouranis Hit "Auf Uns" zur Brust genommen. Für gute Laune sorgen tanzbare Klänge im Opener "Bleaching Cloths", das Gordon-Duncan-Cover "Gladiator" und natürlich "Shut Up And Dance" von Walk The Moon, zu dem Pipers-Sänger Chris Judge, wie auch zu ein paar weiteren ausgewählten Nummern, sein angenehmes Organ beisteuert. Eher besinnlich wird's dagegen zum Traditional "Highland Cathedral" und zu Leonard Cohens "Hallelujah", das Gänsehaut provoziert, wenn nach gut zweiminütiger Treue zum Original dann endlich eine dicke Wand aus Dudelsäcken aufgefahren wird.

Eingefleischte Fans der Bagrocker können bei Fresh Air im Grunde bedenkenlos zugreifen. Diejenigen, die in der Vergangenheit besonders die Coverversionen aus Rock und Metal in ihren Bann gezogen haben, mögen ein Quäntchen Trost im rockigen The-Killers-Cover "All These Things I've Done" finden, sollten sich der neuen Scheibe allerdings schon mit etwas Vorsicht nähern.

Dagger

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de