11 Headbänga online
03.08.2019 Slayer (busfahrt Von München)
23.08.2019 Metallica
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
25.10.2019 Jane
Reviews (10054)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Pestilential Shadows

Interview:
Lord Belial

Live-Bericht:
Gamma Ray

Video:
Narnia
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

Interview mit Just Before Dawn (12.06.2013)

CDs von Just Before Dawn kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Logo Just Before Dawn

Just Before Dawn ist vermutlich nicht nur in der Heavyhardes-Redaktion eingeschlagen, wie eine Bombe. Der Mann hinter diesem neuen Projekt ist der Schwede Anders Biazzi, den Insider womöglich als Gitarrist bei Blood Mortized kennen. Als Drahtzieher der epochalen Death-Dampfwalze namens Precis Innan Gryningen stand er Gewehr bei Fuß für ein kleines Interview und brachte etwas mehr Licht ins Dunkel, in das Just Before Dawn bislang gehüllt war...

HH: Hi Anders und schöne Grüße aus Bayern! Das ist ein wirklich feines Stück Death Metal, das du da unter dem Namen Just Before Dawn veröffentlicht hast! Es hat unsere High Score geknackt! Wie waren denn die Reaktionen von anderen Fanzines?

Anders: Hey Mann! Grüße aus Stuvsta in Stockholm! Danke und ja - dieses Projekt hat's wirklich gebracht! Hahaha. Wir haben für das Album wirklich hervorragende Kritiken bekommen. Die waren so gut, dass ich schon begonnen habe, am nächsten Album zu arbeiten, haha!

HH: Das hört man gern. Bitte erzähl uns doch, wann und wie die Idee geboren wurde, die neue Band zu gründen.

Anders: Die Idee kam auf, als Rocke Ringdal von Paganizer die Hypocrisy-Videos zu "Apocalypse" und "Fourth Dimension" gepostet hat. So episches Zeug muss ich auch machen, dachte ich mir, und begann den Song "Rapid Soil" zu schreiben. Dann griff ich zum Hörer und hab Rogga Johansson (Sänger von Paganizer, Anm. Red.) angerufen! Alles andere hat sich dann einfach ergeben...

HH: Wer sind denn die anderen Bandmitglieder, außer Rogga?

Anders: Außer Rogga und mir war die Besetzung dieses ersten Albums folgende: Dennis Johansson von Headstone
Ralph Hauber von Revel Flesh
Tony Freed von GodHate
Gustav Myrin von Blood Mortized
Jonas Lind Blood von Putereaon und
Mr. Hitchcock von Zombification
Aber beim nächsten Album, das schon im Entstehen ist, wird sich das LineUp ändern. Nur Rogga, Ralf und Dennis sind im Boot... und noch sieben neue Sänger und ich denke drei bis vier Gastgitarristen werden wir kriegen, hahaha.

HH: Also war es vermutlich auch niemals eine Option, Precis Innan Gryningen als Blood Mortized-Album zu veröffentlichen, oder?

Anders: Nope, hahaha! Das ist ausschließlich meine Mucke, von der alle anderen gefälligst die Finger lassen sollen.

HH: Wenn man sich mal das Coverartwork, die Songtitel und die Soundsamples betrachtet, scheint Precis Innan Gryningen eine Art Konzeptalbum über den Krieg zu sein. Gibt es da ein besonderes Kriegsereignis, das dich dazu inspiriert hat, diese Songs zu schreiben?

Anders: Ich dachte an den 2. Weltkrieg, als ich die Musik gemacht hab - ein dunkler und kalter Krieg!

HH: Und worum geht's im Einzelnen?

Anders: Über Knochen zermalmende Panzer, Torpedo-Monster und Schlachtfelder, hahaha.

HH: Verstehe. Neben der Musik waren eben auch die Texte ein Grund für mich, deine Platte im Review mit Bands wie Bolt Thrower und Hail of Bullets zu vergleichen. Kannst du mit diesem Vergleich leben bzw. waren diese Band tatsächlich eine Art Einfluss?

Anders: Ja, diese Bands haben das Projekt wirklich beeinflusst. Bolt Thrower war immer eine meiner Lieblings-Bands und ich wollte immer schon so eine Art Musik machen. Blood Mortized haben ja auch ein paar Songs, die ein wenig nach Bolt Thrower klingen.

HH: Was mir an Precis Innan Gryningen auch sehr gut gefällt ist der Sound - sehr kraftvoll, intensiv und mit dem nötig Quäntchen Dreck drin. Old School eben und die Stockholmer Art von Death Metal. Wo wurde das Album denn aufgenommen und wer war der Produzent?

Anders: Ich hab die ganze Musik in meinem eigenen Studio, bei mir zuhause aufgenommen.

HH: Hattest du dabei ein bestimmtes Album im Kopf, dessen Sound eine Art Vorlage für dich war? Du weißt schon, so als ob du sagst, ich möchte, dass Precis Innan Gryningen in etwa so klingt wie dieses hier.

Anders: Nö, dieser Sound ist einfach Just Before Dawn. Und Leute, ich hoffe, dass dieses Album eines Tages so etwas wie ein Referenzwerk für andere ist, hahaha

Foto von Anders Biazzi

HH: Ein Special Feature des Albums ist, dass darauf sieben oder acht Sänger zu hören sind. Du hast sie ja vorhin alle genannt. Warum so viele?

Anders: Am Anfang war da nur Rogga, der auf dem Album gesungen hat. Am Anfang hatten wir ja auch nur vier Songs und wollten eine 7" Vinyl-EP machen. Aber alles lief so gut und wir haben noch vier weitere Songs geschrieben, als Rogga mit der Idee rüber kam, noch mehr Brüder in das Projekt mit einzubinden.

HH: Dazu kam dann ja sogar noch Rick Rozz, quasi ein weiterer Selling Point für das Album. Wie kam denn dieser Kontakt zustande? War es schwer, ihn zu rekrutieren?

Anders: Rick hatte bereits ein paar Solos bei Blood Mortized gespielt auf dem Album A Key To A Black Heart. Ich kannte ihn also schon, hab ihn einfach gefragt und er hat ja gesagt. Ihn zu rekrutieren war wirklich nicht schwer, ein wirklich netter und professioneller Typ.

HH: Bei welchem Song ist er zu hören?

Anders: Er packt seien Zauber aus bei Under Wheels Of Death. Ich denke der Beitrag passt wirklich gut zu der Nummer.

HH: Nun zu meiner vielleicht wichtigsten Frage. Du hast Just Before Dawn ja selbst bereits als Projekt bezeichnet. Also keine richtige Band? Wird es denn dann so etwas wie Live-Konzerte geben?

Anders: Es ist wirklich nur ein Projekt und keine richtige Band, aber ein Traum wäre es schon, mit allen Beteiligten mal auf einer großen Bühne zu stehen und das gesamte Album vor einem riesigen Publikum zu spielen.

HH: Hast du da schon etwas in Planung?

Anders: Nein, leider nicht.

HH: Ich für meinen Teil hoffe jedenfalls, bald wieder was von Just Before Dawn zu hören, ob live oder auf Plastik. Habt ihr schon so etwas wie eine Bandseite im Netz, wo man die aktuellen News erfahren kann? Bei meiner Suche hab ich nämlich auf Anhieb nichts gefunden...

Anders: Die Bandseite ist auf Facebook unter der Adresse: www.facebook.com/justbeforedawntheycame

HH: Dann mal besten Dank für das Interview! Ich wünsche einen schönen Tag und alles Gute für die Zukunft!

Anders: Dank Dir für die Unterstützung! Cheers!

Dagger

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de