6 Headbänga online
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
Reviews (10065)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

Interview mit Sieges Even (11.01.2006)

CDs von Sieges Even kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Logo Sieges Even

Nachdem acht lange Jahre Funkstille herrschte, durften sich 2005 Freunde progressiver Klänge endlich wieder über neues Material aus dem Sieges Even Lager freuen. Dabei konnten die Münchener Progressive Rocker mit The Art Of Navigating By The Stars auf ganzer Linie überzeugen und Fans und Medien brachen in Lobgesänge aus, was nicht nur am famosen Songwriting gelegen haben dürfte, sondern auch an Neusänger Arno Menses, der am vakanten Mikroposten voll überzeugte. Gitarrist Markus Steffen stellte sich unseren Fragen.

HH: Hallo Markus! Mit Arno habt ihr einen neuen Mann am Mikro, der nicht zur Urbesetzung von Sieges Even gehört. Warum hat es mit Altsänger Franz Herde nicht geklappt?

Markus: Die Ursache der Trennung mit Franz war damals musikalischer Natur. Franz stand immer mehr auf die härteren Sachen. Seine Stimme passte einfach nicht mehr so gut zu unserem melodiöserem Stil.

HH: Wie kam die Zusammenarbeit mit Arno zusammen?

Markus: Arno hat sich bei uns über die Homepage beworben und er ist ein absoluter Glücksgriff!

HH: Habt ihr die Wiederauferstehung von Sieges Even schon länger geplant oder war das mehr oder weniger ein ganz spontanes Ding?

Markus: Die Band in dieser Konstellation gibt es schon seit 1997 wieder. Also gab es keinen Tag ohne Sieges Even. Wir waren uns anfangs einfach nicht sicher unter welchem Namen wir fungieren sollen.

HH: Gab es Anfragen von Fans: Bitte, bitte macht doch wieder was? Inwieweit hat euch die Meinung der Fans beeinflusst?

Markus: Die gab es auch! Aber der Grund weiter zu machen bzw. neu anzufangen ist, das wir das Musik machen für uns selber brauchen. Und das in dieser Konstellation! So sparen wir uns das Geld für die Therapie! :)

HH: Wie hat sich eigentlich die Label-Suche gestaltet? Wurdet ihr mit offenen Armen empfangen oder musstet ihr sprichwörtlich Klingel putzen gehen um bei Inside Out zu landen?

Markus: Zweites! Teilweise waren wir schon richtig sauer auf die Unzulänglichkeit vieler Firmen! Umso mehr reiben wir uns jetzt die Hände!

HH: Hattet ihr zwischendurch Angst, dass die ganze Wiedervereinigungsgeschichte auch schief laufen könnte?

Markus: Nein! Dazu haben wir einfach genug Erfahrung, zu sehen dass da ein gehöriges Potenzial vorhanden ist!

HH: The Art Of Navigating By The Stars ist geradezu ein wahres Feuerwerk an Emotionen und Melodien. Gab es beim Songwriting irgendwie Druck, dem ihr ausgesetzt wart? Wie sehr habt ihr euch selber unter Druck gesetzt?

Markus: Zeitdruck, aber vielleicht braucht man den tatsächlich? Gerade deswegen, weil wir erst mal keinen Deal hatten, sind die Songs so geworden das sie uns zu 100% gefallen!

HH: Das neue Album hat, nach allem was ich gelesen habe, eingeschlagen wie die sprichwörtliche Bombe und wurde von allen Seiten gelobt. Hat euch das überrascht, nach all der langen Zeit, wo es still um Sieges Even war, solche positiven Reaktionen zu erhalten?

Markus: Ja! Und ich freue mich noch immer über täglich neue Reaktionen. Es scheint, als haben viele Leute auf so ein Album gewartet!

HH: Ehrlich gesagt hat The Art Of Navigating By The Stars bei mir nicht sofort gezündet, sondern einige Durchläufe gebraucht, bis ich dann summenderweise in der S-Bahn zur Arbeit gefahren bin und das Album in meinem Kopf verankert war. Sowas zeugt von einer Art Langzeiteffekt, der ein Album auch nach dem 100sten Durchlauf interessant hält, birgt aber andererseits auch die Gefahr, dass Leute die Scheibe nach dem zweiten Mal ins Eck werfen. Gibt es gewisse Vorgehensweisen beim Schreiben, die sowas bewirken oder passiert das einfach?

Markus: Das passiert einfach. Aber das ist etwas, was wir versuchen zu ändern:
Direkt in den Kopf bzw. in die Herzen der Leute zu kommen! Dann wird das Ganze ein Millionenseller! :)

HH: Wie gehen die Sachen mit Blind Guardian (Oliver) und Rhapsody (Alex) jetzt weiter? Bleiben die beiden bei diesen "Jobs" bzw. geht das jetzt noch unter einen Hut oder hat Sieges Even nun Priorität und man muss einfach mal sehen, wie sich alles Weitere ergibt?

Markus: Genau, wir schauen einfach mal! Bis jetzt gab es noch keine Probleme!

HH: Eigentlich besteht The Art Of Navigating By The Stars ja nur aus einem einzigen Song, der in mehrere Kapitel unterteilt ist. Wie sieht denn die Live-Umsetzung dieses Songs aus? Gibt es nach den Kapiteln auch mal Pausen oder knallt ihr dem Publikum den ganzen Song ohne Unterbrechung vor den Latz? Könnte ziemlich geil, aber auch anstrengend werden sowohl für euch als auch für die Zuhörer! ;)

Markus: Überraschung! :-)

HH: Wieso wurde der Song in Kapitel unterteilt, wenn es sich doch eigentlich um einen einzigen Song handelt?

Markus: Damit es für den Hörer einfacher ist einzelne Kapitel anzuwählen. Manchmal hat man ja nicht über eine Stunde Zeit sich das ganze Produkt anzuhören!

HH: Welche Schwierigkeiten ergeben sich bei den Aufnahmen, wenn man nicht mehrere Songs aufnimmt sondern an einem langen arbeitet?

Markus: Dass man den roten Faden nicht verliert. Ansonsten macht das Spaß!

HH: Wenn The Art Of Navigating By The Stars eine Pflanze wäre, wie sähe die aus und warum?

Markus: Ein monströser Kaktus, mit vielen Früchten, im dunklen, neben einem kleinen Bach, im Mondschein! Die Umgebung gehört dazu! Keine Ahnung, warum!

HH: Mal im Ernst, ihr geht auf Tour und kommt als Münchener Band nicht nach München? Was ist da schief gelaufen? Oder gibt es in München und Umgebung nicht das richtige Sieges Even Publikum?

Markus: Ich weiß es nicht! Ich glaube aber, das wir sehr bald in München spielen werden, da muss ich nicht so weit fahren!

HH: Wird in naher Zukunft auch eine Sieges Even DVD erhältlich sein? Wo würdet ihr eine solche DVD aufnehmen und was könnte der Fan darauf erwarten? Was hältst du von Live-DVDs?

Markus: Ich persönlich höre lieber Musik und mache mir meine eigenen Bilder! Wir werden sicher nach den nächsten zwei bis drei Studio Produkten mal darüber nachdenken! Mehr kann ich dir dazu im Moment nicht sagen!

HH: Vielen Dank für deine Zeit! Zum Abschluss noch ein paar Worte?

Markus: Vielen Dank für das Interview! Support good music! Navigate!

Lord Obirah

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de