6 Headbänga online
20.08.2020 Montreal
27.08.2020 Triddana
03.09.2020 Sündenklang
04.09.2020 Tenside
06.09.2020 Impericon 2020
07.09.2020 Semblant
Reviews (10131)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Demons And Wizards

Interview:
Midwinter

Live-Bericht:
Summer Nights Open Air

Video:
Angra
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Dope kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Dope - American Apathy Reloaded (CD/DVD)

Dope - American Apathy Reloaded (CD/DVD)
Stil: Nu Metal
VÖ: 17. April 2009
Zeit: CD: 28:50 - DVD: ca. 20 Min.
Label: Metal Mind Productions
Homepage: www.dopearmy.com

buy, mail, print

Dope wurden bereits 1997 in Chicago gegründet und konnten seidem für einiges Aufsehen sorgen, da sie u.a. an Soundtracks beteiligt waren und sich vor allem in Amerika durch Einzugsmusiken verschiedener Wrestlingligen einen Namen machen konnten. 2005 erschien schließlich das fünfte Dope-Album American Apathy, dem anno 2008 bereits eine Neuauflage in Form einer Remixplatte zuteilwurde.

An der Verpackung gibt es erstmal definitiv nichts zu meckern, das Digipack mit CD und DVD ist rundum schön aufgemacht. Musikalisch darf sich der geneigte Hörer grundsätzlich auf Musik einstellen, die von Bands wie Korn, Coal Chamber, Marilyn Manson oder auch Ministry beeinflusst wurde.
Die Remixe dagegen sorgen dann teilweise eher für Stirnrunzeln. Wo einige Sachen eher durchschnittlich bis panne klingen ("Fuck Tha Police", "Burn") klingen die mehr auf Industrial getrimmten Versionen von "Now Is The Time" oder "Sick" richtig gut.
Auf der DVD bekommt man schließlich einen Eindruck, was Dope live so zu bieten haben, allerdings wurden die verschiedenen Songs hier eher mäßig toll aneinander gereiht. Dazu gesellen sich diverse MTV-Videos sowie ein kleiner Einblick ins Studio.

Summa summarum ist American Apathy Reloaded ein zweischneidiges Schwert. Für den Normal-Metaller ist dies definitiv keine geeignete Investition, wer dagegen mit oben genannten Truppen was anfangen kann, bekommt hier zwar nichts Neues serviert, kann aber durchaus eine schöne Zeit mit dieser Scheibe haben. Nur die Spielzeit von gut 28 Minuten ist extrem kurz!

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de