6 Headbänga online
18.06.2021 Chris Bay
22.06.2021 The Ocean
26.06.2021 Decembre Noir
08.07.2021 Noopinion
09.07.2021 Fine And Great
10.07.2021 May The Tempest
Reviews (10249)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Shakra

Interview:
Greifenstein

Live-Bericht:
Cradle Of Filth

Video:
Tiamat
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Sothis kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Sothis - De Oppresso Liber

Sothis - De Oppresso Liber
Stil: Melodic Black Metal
VÖ: 19. September 2008
Zeit: 48:42
Label: Candlelight Records
Homepage: www.sothis.us

buy, mail, print

So, endlich mal wieder eine Black Metal-Band aus den Vereinigten Staaten und der heutige Kandidat heißt Sothis. Mit De Oppresso Liber präsentieren sie ihr Debüt und erhoffen sich dadurch über die Grenzen von Los Angeles hinaus bekannt zu werden.

Die ersten Töne erklingen und ich muss schon sagen, dass Shagrath und Silenoz wieder hervorragende Arbeit geleistet haben. Moment!!! Das sind ja gar nicht Dimmu Borgir, ein Blick auf die Scheibe bestätigt mir das noch mal. Da haben Sothis aber bekannte Helden gewählt und sie eifern ihnen mit ihrem Klang nach. Thrashige und treibende Gitarren treffen auf eine Orchester-Wand. Auch wenn hier die Eigenständigkeit fehlt, muss ich schon sagen, dass das Zeug von De Oppresso Liber verdammt geil ist! Perfekt produziert und spielerisch über jeden Zweifel erhaben. Die meisten Blackies werden sich eh schon bei den Worten Dimmu Borgir abgewandt haben, aber diejenigen die auch gerne mal Melodien im Schwarzmetall haben wollen, sollten hier echt mal ein Ohr riskieren.
Der Titeltrack markiert das stärkste Stück der Scheibe und vereint alle guten Trademarks der Band. Ich möchte euch besonders die halsbrecherischen Soli ans Herz legen, ich bin begeistert.

Wäre ich jetzt böswillig, dann würde ich sagen, dass Sothis aufhören sollten bei Dimmu zu klauen, aber da das letzte Album der Norweger eher schwach war, sehe ich das Debüt der Amis als guten Ausgleich. Sothis dürften auch hierzulande Fuß fassen können, denn das Potential haben sie wirklich.

Basti

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Gorilla - Rock Our Souls
Vorheriges Review: Mosaik - Stille Nacht

© www.heavyhardes.de