7 Headbänga online
27.10.2020 Thundermother
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
04.11.2020 Velvet Viper
07.11.2020 Mallevs Maleficarvm
07.11.2020 Herzblut
Reviews (10186)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Warrant kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Warrant - Born Again D.V.D. Delvis Video Diaries (DVD)

Warrant - Born Again D.V.D. Delvis Video Diaries (DVD)
Stil: Melodic Hardrock
VÖ: 18. Mai 2007
Zeit: DVD ca. 94 Min
Label: MTM Music
Homepage: www.warrantrocks.com

buy, mail, print

Eine Garantie gibt es für alle möglichen Dinge, auf die Kaffeemaschine, aufs Auto, dass jede Band noch mal wieder kommt und dass nach einem Comebackstudioalbum eine DVD folgt. So wie bei Warrant, die vor einem Jahr mit ihrem neuen Sänger Jaime St.James ihre sprichwörtliche Wiedergeburt feierten. Allein der Titel der visuellen Umsetzung spricht Bände: Born Again D.V.D. Delvis Video Diaries. Soll heißen, die Songabfolge auf vorliegender DVD entspricht genau der des Studioreleases.

Dabei wurde im Prinzip für jeden Videoclip der gleiche Bühnenaufbau verwendet, damit allerdings ein bisschen Abwechslung in die ganze Geschichte kommt wurden die einzelnen Clips bearbeitet. Mit Bildschnitten spielt man beim Opener "Devil's Juice". Bei "Dirty Jack" wird zwischen verschiedenen Bildformaten hin- und hergesprungen, ein paar Bilder wurden eingebaut und ab und zu erscheint das Bild in Sepia-Tönung. "Bourbon County Line" wird durch Videosequenzen eines skatenden Jungen aufgelockert während "Hell, CA" wieder mit Bildchen, dollen Effekten und Videomitschnitten von Liveauftritten ausgestattet wurde. "Angels" ist da eine rühmliche Ausnahme, so stellt man sich schon eher ein Musikvideo vor, über die musizierenden Kinder am Anfang kann man sich allerdings streiten. So geht es auch munter weiter, "Glimmer" kommt in etwas romantischerer Stimmung rüber, "Roller Coaster" wird begleitet von einer reellen Achterbahnfahrt, "Down In Diamonds" hat leichtes Sin City-Flair (also hauptsächlich in schwarz-weiß mit gelegentlichen Farbtupfern) und integrierte Bilder aus den Familienalben, bei "Velvet Noose" ist gar nichts los, dafür werden bei "Roxy" dank der Lady In Red (feuchte?) Männerträume geweckt. Das abschließende "Good Times" kommt dafür wieder ohne alles aus. Es wird natürlich während der gesamten Dreiviertel Stunde gepost, dass es nur so kracht, aber das sollte ja bei Warrant nichts ausmachen.

Bonusmaterial gibt es natürlich auch noch in Form von Mini Monster (Warrant u.a. On The Road und beim Golfen), In The Studio (braucht wohl nicht näher erklärt zu werden) und einer Slideshow mit entsprechender musikalischer Untermalung. Ist zwar ganz nett, aber da hätte man rein theoretisch mehr draus machen können. Somit ist Warrant bei dieser DVD zwar ein recht ordentlicher Rundling gelungen aber auch nicht mehr. Beinharten (Warrant und Poser-/Sleazerrock) Fans dürfte das aber egal sein, die werden sich die visuelle Wiedergeburt eh ins Regal stellen. Auch darauf könnte man eine Garantie geben.

Andi

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de