8 Headbänga online
09.03.2021 The Quireboys
13.03.2021 Knorkator
13.03.2021 Mr. Irish Bastard
15.03.2021 Draconian
15.03.2021 Bonfire
18.03.2021 The Mission
Reviews (10226)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Neverchange

Interview:
Textures

Live-Bericht:
Nightwish

Video:
Lacuna Coil
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Jorn kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Jorn - Unlocking The Past

Jorn - Unlocking The Past
Stil: Heavy Metal
VÖ: 26. Januar 2007
Zeit: 49:15
Label: Frontiers Records
Homepage: www.jornlande.com

buy, mail, print

Ein Name, zwei Alben. Na das geht ja schon mal gut los. Der ehemalige Masterplan Sänger Jorn Lande will sich anscheinend in Zukunft nur noch um seine Solokarriere kümmern, anders ist es nicht zu erklären, dass er gleich zwei Alben zur gleichen Zeit veröffentlicht, doch der Reihe nach.

Auf Unlocking The Past zollt der stimmstarke Norweger seinen Helden aus seiner Jugend Tribut und zeigt ganz klar auf wo seine Wurzeln liegen. Seine Auswahl ist wirklich nicht schlecht geworden, gerade für die jüngeren Fans: "On And On" von der Michael Schenker Group, "Fool For Your Loving" (Whitesnake), das hammergeile "Cold Sweat" von Thin Lizzy (Phil Lynott wäre stolz auf dich, Jorn!), "Lonely Is The Word/Letters From Earth" (Black Sabbath), "Burn" (Deep Purple), die Verschnaufpause "Feel Like Making Love" (Bad Company), eine enorm bretternde Version von "Kill The King" (Rainbow), "Perfect Strangers" (Deep Purple again), "Naked City" (Kiss aus der Unmasked Phase) sowie von City Boy "The Day The Earth Caught Fire". Jorn Lande singt sich auf Unlocking The Past durch ein Stück Musikgeschichte und das in wahrhaft perfekter Form. Noch dazu klingt der Gesamtsound der Scheibe richtig rund und homogen, geradezu optimal für den präsentierten Hard'n'Heavy Rock.

Sicherlich stehen Coveralben gern zur Diskussion, gerade unter dem Gesichtspunkt Notwendigkeit, wobei Jorn Lande Neulinge hier eigentlich bedenkenlos zugreifen können. Für Fans ist Unlocking The Past hingegen so eine Sache, denn da gibt es ja noch seine mehr als gelungene Best Of Zusammenstellung The Gathering, die zeitgleich erscheint und auch eine lohnenswerte Anschaffung wäre...

Andi

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Funeral - From These Wounds
Vorheriges Review: Jorn - The Gathering

© www.heavyhardes.de