6 Headbänga online
22.10.2020 Versus Goliath
24.10.2020 Arroganz
27.10.2020 Thundermother
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
04.11.2020 Velvet Viper
Reviews (10184)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Amorticure

Interview:
Widow

Live-Bericht:
Commander

Video:
Meshuggah
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Merendine Atomiche kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Merendine Atomiche - Raw

Merendine Atomiche - Raw
Stil: Modern Thrash Metal
VÖ: 19. Mai 2006
Zeit: 46:39
Label: Mausoleum Records
Homepage: www.merendineatomiche.com

buy, mail, print

Erinnert sich noch jemand an Am I Blood? In der finnischen Combo wollte 1998 jeder eine Art neue Metallica sehen, nachdem Hetfield und Co. mit Load extrem zwiespältige Wege gegangen waren. Aber trotz allseitigem Lob haben es Am I Blood nicht auf die Reihe bekommen und dümpeln seitdem irgendwo ferner liefen durch die Musikszene. Mit Merendine Atomiche könnte jetzt dasselbe passieren.

Denn die Italiener schlagen in eine ganz ähnliche, wenn nicht sogar die gleiche Kerbe. Auf ihrem Zweitling Raw befinden sich elf groovebetonte, melodische Songs, die mal mehr, mal weniger thrashig aus den Boxen donnern, aber immer wieder an die Bay Area, vornehmlich an Metallica erinnern. Aber auch Megadeth und Pantera sind den Jungs alles andere als unbekannt, wodurch sich der ordentliche Groove und der fette Sound der Scheibe erklärt. Und in Sänger Luca werden viele wohl den kleinen italienischen Bruder von James Hetfield sehen.

Dennoch sind die Songs auf Raw alles andere als weltbewegend, dazu sind sie viel zu gleichförmig und mit fortschreitender Spielzeit eher langweilend als fesselnd. Raw ist eine solide moderne Thrash-Scheibe, mehr aber auch nicht.

Lord Obirah

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de