6 Headbänga online
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 The Disaster Area
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
07.12.2020 Rhapsody Of Fire
Reviews (10198)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Mad Max

Interview:
Ingrowing

Live-Bericht:
Wacken Open Air

Video:
Plector
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Misery Inc. kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Misery Inc. - Yesterday's Grave

Misery Inc. - Yesterday's Grave
Stil: Gothic Metal
VÖ: 02. Februar 2004
Zeit: 34:16
Label: zyx Music
Homepage: www.miseryinc.org

buy, mail, print

Aus dem Land der 1000 Seen erreicht mich das Debut dieser noch jungen Band. Wenn man an das musikalische Finnland denkt, kommen einem zuerst die Megaseller Nightwish und Sentenced in den Sinn. Und sooooo weit weg von den letztgenannten bewegen sich Misery Inc. nicht. Zudem lassen sich noch Einflüsse aus den deutschen Darkseed ausmachen.
Aber erstmal der Reihe nach: Los geht's mit einem flotten Opener mit viel Melodie. Doch bereits der 2. Song kann das vorgelegte Level nicht mehr ganz erreichen. Insgesamt kommen die zehn Songs recht flott aus den Boxen, anders als Sentenced bewegt man sich hier im Up-Tempo-Bereich. Das steht der Band recht gut zu Gesicht, auch wenn die Songs noch nicht richtig zünden. Wie gesagt, alles recht flott gespielt, aber so richtig hängen bleibt auch nach mehreren Durchläufen leider recht wenig, nimmt man mal den Song "Through The Dark" aus der Wertung, der so als einziger wirklich hängen bleibt. Ansonsten kann man mit guten spielerischem Können und entsprechenden Melodien aufwarten. Worüber die Texte handeln, kann man an Titeln wie "Suicide Serenade", "Darkness" oder "Share My Madness" ja erkennen, oder? Typisch finnisch. Zudem ist mit "Life Ain't Fair" noch eine recht gefühlvolle Ballade vertreten, wenn auch bereits an 3. Stelle, was für meinen Geschmack etwas unpassend platziert ist, da dadurch das Tempo bereits am Anfang der Scheiblette gedämpft wird.
Wenn man in Zukunft noch mehr Wert auf Eigenständigkeit und Wiedererkennungswert legt (was in der heutigen Zeit ja verdammt schwer ist), kann aus Misery Inc. noch was werden.

Ray

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de