5 Headbänga online
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
Reviews (10065)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Special

The Tokyo Diaries von David Schumann (Buch)

David ist Punk, Vegetarier und studiert Japanologie an der Uni Köln. Als er mit der japanischen Sprache schon große Fortschritte macht, beschließt er für ein Auswärtssemester nach Tokio zu reisen und dort bei einer reichen Gastfamilie zu leben. Doch aus sechs Monaten werden zwei Jahre und David macht eine krasse Zeit durch. Der Lernstress an der dortigen Universität ist horrend und doch findet der voll-tätowierte Pop-Punk-Liebhaber dort jede Menge Freunde und spielt gleich in zwei Bands. Alles scheint super zu laufen und er feiert in kurzen, aber regelmäßigen Abständen heftige Sauf- und Karaoke-Parties, doch mit den Frauen hat der junge Mann seine Probleme. Als er dann so langsam in Geldnot kommt, muss er sich Arbeit besorgen und diese findet er per Zufall als Fotomodell und avanciert in kürzester Zeit zu einem gefragten Modell.

David Schumann beschreibt seine Erlebnisse im Land der aufgehenden Sonne in der Form eines Tagebuches und so kann man nahezu jeden Tag in Tokio nachvollziehen. Er beschreibt den alltäglichen Wahnsinn in der gigantischen Metropole, die aberwitzigen Bewohner und die schrägen Stadtviertel. Ein Reiseführer ist The Tokyo Diaries allerdings nicht, sondern beschreibt hauptsächlich Davids Aufstieg zum Dolmetscher und Modell, aber vor allem stehen die Saufgeschichten und die Sehnsucht nach körperlicher Liebe im Vordergrund. Es werden auch die Kommunikationsschwierigkeiten zwischen den Kulturen, allgemeine Vorurteile der Japaner und das harte Leben der Inselbewohner behandelt. Dramatischer Höhepunkt des 300 Seiten-starken Buches ist der Anblick eines Selbstmordes in der Tokioer U-Bahn.
David baut in seinen Tagebuch-Einträgen auch geschickt diverse Musik-Empfehlungen aus U.S.A., Europa, China oder eben Japan an und listet diese komplett am Buchende auf.

Insgesamt ist The Tokyo Diaries schnell zu lesen, spannend und höchst interessant, doch leider gewinnt man mit zunehmender Seitenzahl den Eindruck, dass Herr Schumann ein echtes Sex- sowie Alkoholproblem hat. Doch mittlerweile hat dieser seinen Abschluss in Japanologie bekommen und arbeitet abwechselnd in Köln und Tokio als Dolmetscher und Fotomodell.

Könnte jeden interessieren, der sich allgemein für Japan aus einer anderen Sicht und Pop-Punk interessiert, gefallen. Das Buch ist seit dem 12.03.2009 über den Rockbuch Verlag erhältlich.

Verfasser: David Schumann
Titel: The Tokyo Diaries
Broschiert: 300 Seiten
Verlag: Rockbuch; Auflage: 1 (12. März 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3941376012
ISBN-13: 978-3941376014

Basti

Zur Übersicht
Zur Hauptseite


© www.heavyhardes.de