13 Headbänga online
09.12.2016 Avatar
10.12.2016 Ohrenfeindt
10.12.2016 Alter Bridge
11.12.2016 Bonfire
13.12.2016 Doro
15.12.2016 Lords Of Black
16.12.2016 Emil Bulls
MinReviews (9824)
MinNavigation
MinKommentare
MinArtikel des Tages
Review:
Hemina

Interview:
Doro

Live-Bericht:
Axxis

Video:
9mm
MinRSS RSS
MinAtom Atom
MinIn eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Human Destroyer kaufenDiesen Artikel per E-Mail versendenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Human Destroyer - Apocalypse

Human Destroyer - Apocalypse
Stil: Death Metal
VÖ: Mai 2015
Zeit: 42:00
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.human-destroyer.de
MySpace: www.myspace.com/humandestroyerdeathmetal

buy, mail, print

Human Destroyer sind im bayerischen Untergrund keine Unbekannten, denn die Schwaben lärmen sich bereits seit 16 Jahren durch die lokalen Konzerthallen. In Punkto Longplayer gibt man sich hier allerdings recht sparsam, denn bereits 2003 brachten die Jungs mit Burningtime ihr Debüt auf den Markt, dem erst 2015 mit Apocalypse ein Nachfolger zur Seite gestellt wurde.

Warum hier so viel Wasser den Lech hinunter fließen musste, bis man mit dem Zweitwerk herausrückt entzieht sich meiner Kenntnis. Fakt ist aber dass es nicht an den Qualitäten der Band liegt, denn Apocalypse ist ein gelungenes Death Metal-Fest, bei dem Human Destroyer vieles richtig machen. Man merkt der Scheibe die langjährige Bühnenerfahrung an, denn das Quintett bolzt sich durchweg solide durch die zwölf Songs. Ausfälle kann ich keine ausmachen, einen Übersong allerdings auch nicht. Dennoch bieten Human Destroyer hochwertige Death Metal-Kost. "Human Disaster" oder "Misanthrope" seien hier als Anspieltipps genannt, um sich einen Eindruck vom Schaffen der Augsburger zu machen.

Death Metal-Jünger, die auf Todesmörtel der alten Schule stehen, bekommen hier eine Vollbedienung schwäbischer Art. Apocalypse ist ein durchweg gutes Album, dem Human Destroyer hoffentlich etwas zügiger ein weiteres Scheibchen folgen lassen.

0 KommentareLord Obirah

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de