9 Headbänga online
04.03.2021 Art Of Delusion
05.03.2021 Stillbirth
06.03.2021 Die Kassierer
09.03.2021 The Quireboys
13.03.2021 Knorkator
13.03.2021 Mr. Irish Bastard
Reviews (10225)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Blackest Dawn kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Blackest Dawn - We Are Legions

Blackest Dawn - We Are Legions
Stil: Death Metal
VÖ: 15. März 2013
Zeit: 38:01
Label: Metal Blanc Media
Homepage: www.blackest-dawn.de

buy, mail, print

Gleich mit zwei Vocalists trumpfen Blackest Dawn auf und wollen mit We Are Legions, ihrem neuesten Werk, die Metalwelt aufmischen. Nach ihrer letzten Scheibe Soulgrinder versprechen sie mehr Abwechslung, mehr Tempovariationen und eine noch bessere Produktion, da sie dafür extra die Dienste von Alexander Dietz (Heaven Shall Burn) in Anspruch genommen haben.

In den ersten Songs nach dem Intro schaffen es die Jungs aus Magdeburg auch noch sehr ordentlich, die versprochene Dramatik und Steigerung in ihrem Material zu liefern. "Rise And Rise Again" macht einen guten Beginn und mit "We Are Legions", dem Titelsong, kommt das Album dann beim vierten Track zum ersten Höhepunkt. Aber Blackest Dawn schafft es anschließend nicht, noch einen draufzupacken. Sie bleiben ihrem Death Metal-Stil treu, variieren hier und da das Tempo, aber viel mehr an wirklicher Abwechslung ist es nicht. Die Gitarren spielen gut, das Schlagzeug treibt die Songs ordentlich voran, aber die Songs reißen mich dennoch nicht vom Hocker. Es ist gutgemachte Hausmannskost, aber eben nicht mehr.

Mit "At The Gates Of Demise" haben sie ein Maroon-Cover mit aufgenommen, wo man die früheren Wurzeln der Band im Core-Bereich heraushören kann. Ob es nun nicht besser wäre, mehr Elemente aus den alten Zeit mit aufzunehmen, sei dahingestellt und ist auch Geschmackssache, aber der pure Death Metal, den sie bieten, ist auf Dauer zu wenig. Das zum Ausklang angebotene "Der Aufstand" sticht hingegen dann noch einmal heraus aus den sonstigen Songs. Mit den Lyrics kann ich mich zwar nicht so sehr anfreunden, aber der Song an sich bietet die Abwechslung und die Ideen, die ich sonst auf der Scheibe in vielen Teilen vermisse. Hier zeigt sich das Potential, das die Band abrufen kann.

We Are Legions ist kein Glanzstück, aber es ist solide und zeigt das Potential der Band.

Sophos

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Shining (Nor) - One One One
Vorheriges Review: Violent Eve - Exile

© www.heavyhardes.de