8 Headbänga online
Reviews (10075)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Fiddler's Green

Interview:
Secrets Of The Moon

Live-Bericht:
Saxon

Video:
Amberian Dawn
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Der Weg Einer Freiheit kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Der Weg Einer Freiheit - Der Weg Einer Freiheit

Der Weg Einer Freiheit - Der Weg Einer Freiheit
Stil: Black Metal
VÖ: 07. Januar 2010
Zeit: 48:54
Label: Viva Hate Records
Homepage: www.derwegeinerfreiheit.de
MySpace: www.myspace.com/derwegeinerfreiheit

buy, mail, print

Mitglieder einer Metalcoreband versuchen sich am Black Metal - ob das gut geht? Das ist das Erste was mir in den Kopf schießt, als auf dem beiliegenden Promozettelchen das Mitwirken der zwei Bandgründern bei der Metalcorecombo Fuck Your Shadow From Behind genannt wird. 2009 gegründet, veröffentlichen die Herren nun 2010 mit Der Weg Einer Freiheit ihr gleichnamiges Debüt, welches zuerst nur mit einem Drumcomputer eingespielt und auf lediglich 200 Kopien limitiert war. Da diese jedoch sehr schnell vergriffen waren entschloss man sich, diesmal mit der Unterstützung vom Drummer der Band Heaven Shall Burn (schon wieder Metalcore?!), das Debüt erneut aufzunehmen. Vor mir liegt nun diese neu eingespielte Version ihres Debüts, welche außer mit menschlichem Drummer zusätzlich noch mit dem Bonustrack "Ruhe" aufwarten kann. Ich bin gespannt was mich erwartet, lege den Silberling ein und drücke Play...

Nach dem ersten mal Durchhören bleibt mir nur eins zu sagen:"Wow.". Das was hier gespielt wird ist Melodic Black Metal vom Feinsten - meine anfängliche Skepsis ist gerade sowas von verflogen. Und der Eindruck festigt sich nach mehrmaligem Hören dieses, ich muss es sagen - Meisterwerks.
Das Album ist dynamisch, abwechslungsreich, enthält wunderbar verträumte Melodiebögen, starke mitreißende Gitarrenriffs, die im Wechselspiel mit unheimlich anmutenden, schleichenden Gänsehautpassagen stehen und glänzt zusätzlich durch Strukturiertheit und Tiefgang - kurz gesagt es fehlt an absolut NICHTS. Von "Ewigkeit" über "Frei" und "Neubeginn" bis zum achten und letzten (Bonus-)Track "Ruhe" - kein Patzer, kein klitzekleiner Ausrutscher - man wird von der ersten bis zur letzten Minute einfach nur mitgerissen, kann sich der Musik hingeben und muss aufpassen, dass man sich letztendlich nicht vollends darin verliert (so wie mir gerade passiert... Arzttermin verpasst.). Dass Der Weg Einer Freiheit im Mai u.a. auch Wolves In The Throne Room supported haben wundert mich jetzt jedenfalls nicht mehr.

Genug nun der Lobeshymne, welche ich hier wohl noch geraume Zeit fortsetzen könnte, und zum abschließenden Fazit:
Der Weg Einer Freiheit präsentieren Melodic Black Metal wie er schöner nicht sein könnte - rasant, melodisch, mit Tiefgang und mit einer gehörigen Portion Herzblut produziert, also kurz gesagt ein
PFLICHTKAUF!

Wolf

DoppelteufelDoppelteufel

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Crack O Dawn - Gods Of Insane
Vorheriges Review: Resurrected - Fierce

© www.heavyhardes.de