15 Headbänga online
20.08.2020 Montreal
27.08.2020 Triddana
03.09.2020 Sündenklang
04.09.2020 Tenside
06.09.2020 Impericon 2020
07.09.2020 Semblant
Reviews (10128)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
The Few Against Many

Interview:
Cataract

Live-Bericht:
Savatage

Video:
Kreator
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Unleashed kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Unleashed - Hammer Battalion

Unleashed - Hammer Battalion
Stil: Death Metal
VÖ: 06. Juni 2008
Zeit: 44:40
Label: Steamhammer
Homepage: www.unleashed.se

buy, mail, print

Es ist wieder Zeit für den alles niederwalzenden Todesschwadron aus Schweden! Unleashed beehren die Metal-Szene nun mehr schon 20 Jahre mit hochwertigen Alben und exzellenten, stimmungsvollen Tourneen. Mittlerweile ist man bei Album numero elf angelangt und hat es passend mit dem Titel Hammer Battalion versehen. Die Erwartungshaltung ist exorbitant hoch, denn die Vorgänger-Alben Sworn Allegiance (2004) und Midvinterblot (2006) waren kultverdächtig.

Mit "The Greatest Of All Lies" eröffnen Unleashed ihre Scheibe ganz traditionell und liefern eine Dampfwalze, welche kein Haupthaar ungerührt lassen wird. Es wechseln sich wieder High-Speed-Passagen und schleppende Riffs elegant ab. Frontmann Johnny setzt mit seinem markanten Organ natürlich noch die Krone auf und rundet einen perfekten Opener ab. Aber auch das anschließende "Long Before Winter's Call" schlägt in die gleiche Kerbe und hier kommt der bandtypische, hymnenhafte Mitsingpart zum Vorschein. Das erste musikalische Highlight wird in Form von "Your Children Will Burn" geboten, welches sich durch seinen äußerst groovigen und catchy Riff sofort im Hirn festfrisst. Der Titeltrack dagegen ist eine typische Up-Tempo-Nummer, welche im Live-Set gut zu dem älteren Material passen wird.
Unleashed beweisen bei "Carved In Stone", dass sie ihrem Sound auch neuere Facetten hinzugefügt haben und bestechen durch ein düsteres Akustik-Intro, zudem ist der Song sehr melodisch gehalten, was bei den Schweden eher selten vorkommt.
Mein persönlicher Album-Favorit ist aber das abschließende "I Want You Dead", welches alle Trademarks des Quartetts beinhaltet und durch einen Mörder-Groove gepaart mit fiesen Melodien auftrumpfen kann.
Die Produktion ist äußerst druckvoll und fett ausgefallen und unterstützt die Songs mit einem Mörder-Sound.

Hammer Battalion ist mal wieder ein sehr starkes Unleashed-Album geworden, welches sich von den Songs als Mischung aus Sworn Allegiance, Midvinterblot und einigen neuen Elementen verstehen lässt. Fans wird bei Hammer Battalion das Herz höher schlagen, denn die Schweden werden sich wohl nie von einer schwachen Seite zeigen. Die Messlatte wurde wieder ein Stück nach oben geschoben und man kann sich schon auf die angekündigte Tour freuen.

Basti

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de