11 Headbänga online
Suche:
20.07.2024 Makewar
21.07.2024 Ronnie Romero
22.07.2024 Strung Out
22.07.2024 Godsleep
23.07.2024 The Dwarves
23.07.2024 Hellripper
Reviews (10431)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Scelerata

Interview:
Twyster

Live-Bericht:
Walpurgis Metal Days III

Video:
J.B.O.
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Atargatis kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Atargatis - Accurst From The Deep

Atargatis - Accurst From The Deep
Stil: Gothic Death Metal
VÖ: 2002
Zeit: 21:10
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.atargatis.de

buy, mail, print

Wozu in die Ferne schweifen, sieh' das Gute liegt so nah!
Kann man zumindest behaupten, wenn man aus Bayern kommt und auf atmosphärischen Gothicmetal mit Death-Einschlag steht. Denn Atargatis kommen aus Niederbayern und bedienen Fans des oben genannten Genre auf vorzügliche Weise. Die Band, welche seit 1997 im Raum Regensburg gegründet würde, bietet seinen Hörern auf ihrem zweiten Demo vier Songs, welche alles sind, nur nicht langweilig. Nach dem Intro erfolgt mit "Through The Mist Of Oblivion" ein gelungener Auftakt, mit langsam stampfenden Gitarren, genialem weiblichen Gesang und, versteht sich von selbst, bösem männlichem Gegenpart. "Neverwake" und "The Mirror Within" schlagen in die gleiche Kerbe und während die Songs so vor sich hingrooven, verzaubert einen die Stimme von Frontblickfang Stephanie immer und immer wieder.
Man kann sich jetzt streiten, ob man das alles schon mal gehört hat, oder ob die ganze Sache noch zu sehr nach Underground klingt. Ist mir wurscht, denn die Jungs und Mädels versetzen mich in Entzückung und das mit ihren Mitteln. Da braucht's keine tausend Euro teure Produktion oder einen Peter Tätgren an den Reglern. Die Musik ist was zählt und die ist klasse!
Wer es mir nicht glaubt, gehe nicht über Los, sondern über de.mp3.com/Atargatis und lasse sich überzeugen!

Thorsten

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de