5 Headbänga online
29.02.2020 Growl Bowl Festival
19.03.2020 Lordi
26.03.2020 Dark Fortress
29.03.2020 Rose Tattoo
02.04.2020 Knorkator
11.04.2020 Dark Easter Metal Meeting
Reviews (10095)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Ingrimm

Interview:
Mindfield

Live-Bericht:
Festering Saliva

Video:
Takida
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

English VersionInterview mit Krisiun (24.06.2006)

CDs von Krisiun kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Logo Krisiun

Krisiun haben mit ihrem neuen Langeisen AssassiNation großes Aufsehen erregt; Drummer Max Kolesne stand uns freundlicherweise zum Interview zur Verfügung.

HH: Hallo, euer neues Album AssasiNation wurde ein echter Killer. Inwiefern unterscheidet sich diese neue Veröffentlichung von Works Of Carnage oder Blodshed?

Max: Danke dir! Ich denke AssassiNation ist abwechslungsreicher, es ist grooviger und die Songs sind einen ganzen Tick brutaler; die Produktion ist zudem wesentlich besser als bei unseren vorherigen Alben.

HH: Wie seid ihr auf den Titel des Albums gekommen?

Max: Der ergab sich aus den Kriegen, dem Völkermord, dem Blutvergießen und der Gewalt die wir in den letzten Jahren gesehen haben.

HH: Wieviel Zeit habt ihr denn im Studio zugebracht?

Max: Über einen Monat. Wir ziehen es vor Dinge schnell zu erledigen; wenn wir zu viel Zeit für eine Aufnahme aufwenden, laufen wir Gefahr, an Energie zu verlieren. Wir bereiten uns immer monatelang auf einen Studioaufenthalt vor und üben jeden Tag damit die Aufnahmen möglichst schnell über die Bühne gehen.

HH: Dieses mal ehrt ihr Motörhead indem ihr ihr Lied "Sweet Revenge" covert - warum? Ihr scheint den Song zu lieben, ihr habt ihn mit viel Hingabe gespielt.

Max: Ja genau, der Song ist absolut der Hammer. Er ist düster und hat diese bluesige Energie; zugleich ist das Tempo langsam und schwer. Es machte echt Spaß diesen Song dieser legendären Band aufzunehmen.

HH: Ich finde das AssassiNation ein richtiger Schritt vorwärts für Krisiun bedeutet, vor allem im Vergleich zu den letzten Alben. Es ist noch geradliniger und wirklich brutal. Habt ihr schon eine Vorstellung davon, wie die Fans die Scheibe aufnehmen werden? Hattet ihr schon Gelegenheit einige Songs des neuen Albums live zu spielen?

Max: Wir haben mindestens drei Songs von AssassiNation schon live gespielt, und die Reaktion war echt irre - die Leute sind schier ausgetickt. Ich denke die meisten unserer Fans fahren so richtig auf die neue Platte ab.

HH: Eure neue Tour wird euch von Holland über Deutschland nach Frankreich, Spanien und andere Nationen in Osteuropa führen. Ich hab mal eure Tourliste angesehen, jeden Tag eine andere Stadt. Woher nehmt ihr die Motivation jeden Tag 100% zu geben?

Max: Das Tourleben ist hart, und manchmal wird man richtig erschöpft. Aber wenn du auf die Bühne gehst und spielst, verändert sich alles - wir fühlen wie die Energie zurück kommt, du kommst da hin und willst Ärsche treten, es ist wie Magie.

HH: Im Jahr 2005 habt ihr unglaublich viele Gigs gegeben. Ihr habt auch auf dem Summer Breeze gespielt, eine Tour mit Morbid Angel absolviert, seid durch Nord- und Südamerika gereist... Was mögt ihr mehr, Festivals oder eher die privatere Atmosphäre in Clubs oder Konzerthallen?

Max: Ich mag beides; auf den großen Festivals können wir vor einer großen Anzahl von Leuten spielen und die regulären Auftritte in Clubs haben eine dichtere Atmosphäre. Man weiß dass die Leute hier echte Metal Fans sind und sie kommen um dich zu sehen - das macht die Auftritte ins Clubs sehr intensiv.

HH: Ihr habt natürlich eine große Anzahl an Fans in Südamerika. Wie unterscheiden sich die brasilianischen Fans von den Anhängern aus Europa oder anderswo?

Max: Beide sind verrückt, denk ich mal. Metalheads sind sich oftmals recht ähnlich, egal woher sie kommen. Sie sind Leute mit der richtigen Einstellung, die es zu feiern lieben und harte Musik mögen.

HH: Auf euren Touren habt ihr auch das Material für eure Live DVD aufgenommen, die bald erscheinen wird. Was war eure Absicht dahinter? Ein Geschenk für die Fans? Oder die Verwirklichung eines Traumes?

Max: Die DVD ist jetzt erschienen und wie haben sie für die Fans gemacht, für Leute die uns mal live sehen wollen. Es ist wirklich spaßig, ebenso die Band bei den Aufnahmen fürs Album zu sehen oder wie sie etwas Gras raucht - ich denk die Fans werden darauf abfahren.

HH: Danke für deine Zeit und viel Spaß auf der Tour. Einige letzte Worte?

Max: Danke Bruder fürs Interview, wir werden bald in Europa sein und wir freuen uns darauf die Metal Maniacs in einem Club in einer bösen, kalten dunklen Nacht begrüßen zu dürfen.

Robert

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de