17 Headbänga online
Suche:
21.07.2024 Ronnie Romero
22.07.2024 Strung Out
22.07.2024 Godsleep
23.07.2024 The Dwarves
23.07.2024 Hellripper
24.07.2024 Normahl
Reviews (10431)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Kalmah

Interview:
Varon

Live-Bericht:
Ensiferum

Video:
Atrocity
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Mind Patrol kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Mind Patrol - Milking The Masses

Mind Patrol - Milking The Masses
Stil: Thrash Metal
VÖ: 18. Februar 2022
Zeit: 42:24
Label: Sonic Attack Records
Homepage: www.mindpatrol.ch

buy, mail, print

Nach ihrem selbst produzierten Debütalbum Agains All Predictions sind die Schweizer Newcomer Mind Patrol bei dem kleinen Label Sonic Attack Records untergekommen und präsentieren uns nun ihren professionell produzierten Zweitling. Milking The Masses liefert gesellschaftskritischen Thrash Metal, der mit manch einem Riff zwar tief in der Genre-Tradition verwurzelt ist, unterm Strich aber doch recht zeitgemäß und eigenständig daher kommt. Während Sänger Yves seine Strophen reichlich giftig ins Mikro spuckt, wird im Refrain hier und dort auch ordentlich gesungen oder die Kollegen leisten für ein paar aggressive Gangshouts Schützenhilfe. Dabei drückt die Rhythmusfraktion gerne mal aufs Gas, versteht es aber ebenso gut, ihre Riffs auf ein fettes Fundament aus Moshpit-tauglichem Groove zu stellen. Das eine oder andere Überraschungsmoment oder scherzhafte Augenzwinkern bleibt außerdem nicht außen vor, sodass sich Milking The Masses als kurzweilige und schmackhafte Zwischenmahlzeit für jeden Thrash-Lunatic entpuppt. Die vier Jungs haben Bock und Energie. Das hört man dem Album mit jeder Nummer an. Es fehlt dem Dreher vielleicht noch an ein paar herausragenden Songs, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Potential ist jedenfalls reichlich vorhanden!

Dagger

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de