13 Headbänga online
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
08.11.2019 Annihilator
09.11.2019 Stormbringer Thrash Inferno 23
Reviews (10066)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Tiles

Interview:
Phantom-X

Live-Bericht:
Metal Assault IV

Video:
Black Label Society
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

English VersionInterview mit Alberto Del Rio (WWE Superstar) (16.05.2011)

CDs von Alberto Del Rio (WWE Superstar) kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Logo Alberto Del Rio (WWE Superstar)

Dieses mit dem WWE (World Wrestling Entertainment) Superstar Alberto Del Rio kurz vor seinem Match gegen Kane in der Münchner Olympiahalle geführte Interview soll den Auftakt zu einem mehrteiligen Special machen, das für die Heavyhardes-Leser die seit den 80ern unauslöschliche Verbindung zwischen Heavy Metal bzw. Hard Rock und Professional Wrestling unter die Lupe nimmt und in einem Streifzug durch die Geschichte des Pro-Wrestling eine exklusive Story des Facettenreichtums jener einzigartigen Partnerschaft im Unterhaltungssektor erzählt.

Alberto Del Rio

Alberto Del Rio ist ohne jeden Zweifel momentan einer der erfolgreichsten Charaktere im WWE-Zirkus. Innerhalb von nur gut einem Jahr ist es Alberto Rodriguez (so sein Geburtsname) gelungen, zu einem der Main-Eventer der WWE aufzusteigen. In den Shows verkörpert er einen mexikanischen Aristokraten, der in teuren Autos zum Ring gefahren wird, sowohl seinen eigenen Ringsprecher, Ricardo Rodriguez, als auch seinen persönlichen Bodyguard, Brodus Clay, zu den Matches mitbringt und gemäß den Storylines in Rekordzeit den Unwillen des Publikums auf sich ziehen konnte. Dabei führte er als Captain ein Team bei der letztjährigen Survivor Series (eine der wichtigsten Großveranstaltungen der WWE) an und lieferte sich erbitterte Fehden mit den Superstars Christian und Rey Mysterio respektive mit dem mittlerweile aufgrund irreparabler Nackenschäden zurück getretenen World Heavyweight Champion Edge. Zu Beginn dieses Jahres gewann Del Rio die Vierzig-Mann-Battle-Royal (jeder gegen jeden; die Wrestler kommen nach und nach in den Ring) beim prestigeträchtigen Royal Rumble und sicherte sich so die Möglichkeit, bei Wrestlemania XXVII in Atlanta, dem größten, alljährlich abgehaltenen Happening im Bereich des Professional Wrestlings, gegen Edge um den Titel antreten zu dürfen. Obwohl Del Rio, der vor seiner Karriere in der WWE lange Jahre in Mexiko und Japan unter dem Namen Dos Caras (Jr.) unterwegs und davor Mitglied der Ringer-Nationalmannschaft Mexikos (Amateur Wrestling) war, sein Match bei Wrestlemania verlor, stehen seine Chancen, den World Heavyweight Titel in naher Zukunft sein Eigen nennen zu dürfen, ganz ausgezeichnet.
Er erwies sich als unglaublich angenehmer Gesprächspartner, der hauptsächlich "Off Character", d.h. jenseits der Rolle, die er in den Shows der WWE spielt, alle Fragen ausführlich beantwortete. Das Interview wurde von mir zusammen mit einem Vertreter des Magazins Burning Music und einem Freelancer, dessen Name mir leider entfallen ist und der aussah wie Toby Sammet, geführt. Viel Spaß beim Lesen.

Alberto Del Rio beim Interview

HH: Hallo, toll dich zu treffen. Ich heiße Fuxx und schreibe für das Metal-Mag Heavyhardes.

Alberto: Hi. Alberto.

HH: Nun, wie war der Flug?

Alberto: Ha, ha. Er war recht lang! Ha, ha!

HH: Wie viele Stunden denn?

Alberto: Es dauerte neun Stunden.

HH: Ist dies eure erste Station hier in Europa?

Alberto: Ja, es ist die erste Show, die wir hier in Europa haben, wir sind für elf gebucht. Wir alle sind schon richtig aufgeregt.

Freelancer: Das erste Mal für dich hier in Europa?

Alberto: Nee, nee, nee, dieses ist meine dritte Tour mit der Company (World Wrestling Entertainment; Fuxx).

Freelancer: Glaubst du, dass du heute gewinnst?

Alberto: Yeah, aber klar doch, natürlich. Ist schließlich meine Bestimmung. Ich bin Alberto Del Rio. Ha, ha!

Freelancer: Wie kam es nun eigentlich dazu, dass du Wrestler wurdest?

Alberto: Also, in meinem Fall kann ich sagen, dass ich es im Blut hatte, da mein Großvater ein Wrestler war und mein Vater ein Wrestler war. Ich denke, es war der einzige Weg, den ich gehen konnte.

Freelancer: Warst du nicht im griechisch-römischen Stil (Ringen; Fuxx) aktiv, bevor du (Pro-Wrestler; Fuxx) wurdest?

Alberto: Yeah, yeah, ich war ein Teil des mexikanischen, griechisch-römischen Nationalteams. Ich habe das 14 Jahre lang gemacht, um dann den Übergang vom Amateur- zum Professional-Wrestling zu schaffen.

Freelancer: Was würdest Du sagen, ist der Unterschied zwischen dem griechisch-römischen Stil und diesem?

Alberto: Na ja, es ist einfach die Tatsache, dass du bei der WWE vor 10 000, 20 000, 78 000 Leuten performst. Ich würde sagen, das ist der ganze Unterschied, da wir im Amateur-Wrestling die gleichen Moves benutzen wie im Pro-Wrestling.

Burning Music: O.k., wir sind von einer Art Rock n' Roll und Lifestyle-Zeitung und ich fragte mich, wie es für dich ist, die ganze Zeit auf Tour zu sein und in all diesen tollen Arenen zu performen, aber dabei weit weg von zu Hause zu sein? Wie ist es für dich, so zu leben?

Alberto: Weißt du, es ist schwierig. Solange wir hier sind, ist meine Familie weit weg in Amerika, aber dies hier ist, woran ich glaube, was ich liebe, dies ist meine Leidenschaft, dieses ist mein Traum, seit ich ein kleines Kind war. Ich weiß, dass es schwer ist; ich bin hier, meine Familie nicht, aber jedes Mal, wenn ich da raus gehe und das Publikum höre, ändert das alles.

Freelancer: Bist du schon mal während eines Matches verletzt worden?

Alberto: Oh yeah, viele Male. Ich hatte eine Knie-Operation, gebrochene Hände, gebrochene Schultern, ...

Freelancer: Da brauchst du wohl eine gute Versicherung, genauso deine Kollegen.

Alberto: Ja, ja, klar. Wir alle geben darauf Acht, gut abgesichert zu sein... sie behandeln uns ganz gut.

Burning Music: Ich denke, alle werden mit einer speziellen Krankenversicherung ausgestattet.

Alberto: Na ja, wenn wir auf Achse sind, haben wir Trainer, Chiropraktiker, die auf die Muskulatur Acht geben. Die Company sorgt immer gut für uns.

Freelancer: Ein Match dauert normalerweise zwischen zehn und fünfzehn Minuten, aber wie lange dauert es, um sich auf ein Match wie heute vorzubereiten?

Alberto: Meinst du, wie lange ich für ein Match trainieren muss?

Freelancer: Ja, genauer wie lange du mit deinem Gegner zusammen arbeitest. Wie funktioniert das?

Alberto: Nein, nein, wir gehen lediglich raus und wrestlen. Es ist hier nicht wie in den Independent Companies, das hier ist die WWE, die größte Company im Sports Entertainment. Alle von uns sind Profis, wir müssen unsere Matches nicht vorher besprechen oder einen Choreographen hinzu ziehen. Wir gehen einfach raus. Das ist unser Job. Wir gehen einfach raus und wrestlen.

Freelancer: Wie viel Vorbereitungszeit entfällt dann auf's (eigentliche; Fuxx) Training?

Alberto: Also, wir trainieren an jedem einzelnen Tag, wie ich schon sagte, um ehrlich zu sein. Wir sind hier um acht Uhr morgens gelandet und um zehn war ich schon im Trainingsraum. Wir müssen dort fast immer bis um vier Uhr bleiben.

Freelancer: Keinen freien Tag? Ein Tag in der Woche?

Alberto: Nein, wirklich nicht, es ist eine Herausforderung, aber das hier ist mein Leben, meine Leidenschaft, von daher...

Alberto Del Rio beim Interview

HH: Mich würde speziell die Entwicklung des Charakters Alberto Del Rio interessieren.

Alberto: Yeah!!!!

HH: Wer war denn für die Grundzüge des Charakters verantwortlich, und dann für die Ideen mit den Autos, mit dem Ring-Sprecher...?

Alberto: Das war Vince McMahon (seit Dekaden der Besitzer, der Chef der WWE, der immer wieder als er selbst in diversen Storylines mitspielt, oft selbst wrestlete und einer der reichsten Männer in den USA ist; Fuxx). Er ist ein Genie. Er ist derjenige, der uns alle erfunden hat. Er hatte die Ideen zu dem Charakter Alberto del Rio, aber die Umsetzung: ich habe den Charakter dorthin gebracht, wo er jetzt ist.

HH: Was würdest du sagen, wie viel von Dos Caras, du weißt was ich meine, dein alter Ringname, ist in Alberto del Rio vorhanden? Du trägst ja die Maske nicht mehr (zeigte einen doppelköpfigen Adler; in Mexico sind die verschiedenen Masken DIE Trademarks aller Wrestler; alle tragen sie mit Stolz und ihr Verlust bedeutet für den Einzelnen die bitterste und demütigendste Niederlage im Geschäft; Fuxx).

Alberto: Genau, ich trage die Maske nicht mehr, außerdem: so wie ich vor zehn Jahren in Mexiko, in Japan gewrestlet habe, war etwas komplett Anderes, als der Stil, den ich hier wrestle. Außerdem: ich war in Mexiko und in Japan immer ein Baby-Face (spezieller Wrestling-Ausdruck für einen Publikumsliebling; Fuxx) oder einer der guten Jungs und hier in den Staaten bin ich ein Heel (der Bösewicht; Fuxx), ein Bad Guy, und ich kann dir sagen: mir macht es so viel Spaß, dass ich niemals wieder ein Baby-Face, der Good Guy sein möchte.

HH: Wurdest du nicht am Ende deiner Karriere in der CMLL (Consejo Mundial de Lucha Libre; eine der größten Ligen in Mexiko; Fuxx) zum "Rudo" (mexikan. Ausdruck für "Heel"; Fuxx)?

Alberto: Ja schon, aber lediglich für einen Monat. Das war kurz bevor ich in die WWE kam, ich habe also schon als Heel in Mexiko gearbeitet, aber eben nur für einen Monat. Genau so war das.

Burning Music: Gefällt es dir also letztlich genauso gut, wenn du ausgebuht wirst?

Alberto: Weißt du, ich liebe es geradezu. Genau das wird von mir verlangt. Als der Bad Guy oder als Heel liebe ich es, wenn die Leute mich ausbuhen. Ha, ha, ha, es ist genauso, als wenn sie mir zujubeln würden, verstehst du?

Freelancer: Fühlst du dich als der Bad Guy?

Alberto: Yeah, ich liebe es, verstehst du? Ich fühle mich, als ob ich da draußen alles machen kann, was ich will, während, wenn du das Baby-Face oder der Publikumsliebling bist, du eben "lieb" sein musst, ha, ha. Ich dagegen kann eigentlich machen, was ich will.

Freelancer: Pflegst du abseits der Show Freundschaften mit all den anderen Profis?

Alberto: Yeah, na ja, nein, nicht mit allen. Aber zum Beispiel mit Drew McIntire (tritt als schottischer Snob auf; der persönlich von Vince McMahon "Auserwählte"; mehrmaliger Intercontinental Champion; Fuxx), er ist mein bester Freund im Business, Chavo Guerrero (Third-Generation-Wrestler; Mitglied der legendären mexikanischen Guerrero-Familie, aus der u.a. auch Chavos Onkel, die viel zu früh verstorbene Ikone Eddie Guerrero stammte; Fuxx), Cody Rhodes (Sohn von Dusty Rhodes, der in den 70ern vielleicht der größte Wrestler überhaupt und auch noch in den 80ern ein großer Star war; Fuxx), diese Jungs sind meine Freunde. Wir hängen immer zusammen ab; ich meine, ich habe zu allen eine gute Beziehung, aber diese Typen sind meine Freunde.

Burning Music: Interessant zu erfahren. Nachdem du bei der WWE begonnen hattest, wann war der Moment, als du wusstest, dass du es geschafft hast, dass du jetzt einer der Großen bist?

Alberto: Ich denke vor zwei Wochen bei Wrestlemania!! Vor 78 000 Zuschauern zu performen, weißt du, es war einfach unbeschreiblich.

Burning Music: Wie war es dann den Royal Rumble zu gewinnen?

Alberto: Also weißt du, es war ein anderes Gefühl, aber man kann einfach nichts mit Wrestlemania vergleichen!! Wrestlemania ist wie der Superbowl im Pro-Wrestling und dieses, ..., dieses Stadion, das Publikum, das ganze Drumherum. Es war alles unglaublich! Es war für mich eine völlig neue Erfahrung. Wie ich schon sagte: Nichts lässt sich mit Wrestlemania vergleichen!!

Del Rio vs. Edge

HH: Ich wollte auch schon immer mal zu Wrestlemania. Quasi ein Kindheitstraum für mich. Irgendwann bestimmt.

Alberto: Vielleicht ja nächstes Jahr. Da findet es in Miami statt. Ich lebe in Miami und es wird sicher genial.

Freelancer: Hattest du schon einmal ein Match mit jemandem, der dein Freund, dann aber im Ring dein Gegner war?

Alberto: Hmmmh, noch nicht.

Freelancer: Könnte aber passieren.

Alberto: Aber ja, natürlich, natürlich. Irgendwann kann es sein, dass ich Cody oder Drew wrestlen muss... hier in der WWE weiß man nie.

Freelancer: Du hast also keine Probleme damit, deine Freunde aufzumischen?

Alberto: Oh nein, natürlich nicht. Weil das ja genau das ist, was wir tun. Wir wrestlen! Wenn ich also gegen Cody oder gegen Drew wrestlen muss, werde ich es natürlich machen. Ich werde sie in den Arsch treten! Ha, ha.

HH: Ich denke in Mexiko kam es oft vor, dass du einen deiner Freunde wrestlen musstest.

Alberto: Na klar. Ich habe in Mexiko fast zehn Jahre lang gearbeitet, also, yeah!

HH: Wer war dein Lieblingsgegner?

Alberto: Als ich noch in Mexiko war, ein Typ namens Ultimo Guerrero, den du vielleicht kennst. Der Junge ist ein unglaublicher Wrestler, ein herausragender Performer und ich hatte immer tolle Matches mit ihm.

Freelancer: Wie glaubst du stehen deine Chancen, Champion zu werden?

Alberto: Also, bei Wrestlemania war ich sicher sehr, sehr nah dran, der World Heavyweight Champion (höchster Titel zusammen mit dem WWE-Title in der WWE; Fuxx) zu werden, und das war vor zwei Wochen, und ich bin sicher, dass ich es werde, denn es ist einfach meine Bestimmung World Heavyweight Champion zu werden.

Freelancer: Hast du denn realistische Chancen?

Alberto: Ja, wir werden dieses Pay-Per-View in ein paar Wochen haben.

HH: Extreme Rules.

Alberto: Ja genau, Extreme Rules. Das wird mein Tag. Das wird der Tag von Alberto Del Rio und ich werde der World Heavyweight Champion sein.

HH: Stimmt es, dass du bei Extreme Rules ein Leiter-Match (nach dem Rücktritt des Champions Edge ist der Titel vakant; der Gürtel wird hoch über dem Ring angebracht und kann nur erreicht werden, indem man eine Leiter dazu benutzt; eine der spektakulärsten Match-Arten überhaupt; Fuxx) mit Christian haben wirst?

Alberto: Yeah, jetzt ist es an der Zeit, gegen Christian zu wrestlen. Er ist ein unglaublich guter Performer, ein unglaublicher Wrestler.

HH: Und die Fehde erstreckt sich schon sehr lange hin...

Alberto: Yeah, den Fans wird es gefallen.

Burning Music: Wie hast du den Rücktritt von Edge aufgenommen?

Alberto: Na ja, weißt du,... ich habe ihn schließlich dazu gezwungen zurück zu treten! Ha, ha, ha! Er hat seit Monaten immer wieder gegen mich gewrestlet und ich glaube einfach, er ist zu alt für das hier, he, he, he.

Del Rio vs. Edge

HH: Vielleicht noch eine kurze Frage. Ich schreibe für ein Heavy Metal-Magazin und es gibt diese ganz spezielle Verbindung zwischen Heavy Metal- oder Hard Rock-Musik und Wrestling, die schon immer da war. Was macht deiner Meinung nach diese spezielle Verbindung zwischen harter Rock Musik und Wrestling aus?

Alberto: Um ehrlich zu sein, weiß ich es nicht genau, aber ich denke, weil beides laut und crazy ist! Laut und crazy und Entertainment.

Burning Music: Magst du Rock n' Roll, Hard Rock? Irgendwelche Lieblingsbands?

Alberto: Ja, gefällt mir. Ich kann zwar nicht sagen, dass ich ein Riesen-Fan bin, aber ich mag eigentlich alles daran.

Freelancer: Eine Sache muss ich unbedingt noch fragen: hast du den Film "The Wrestler" gesehen? Entspricht er der Realität? Was meinst du?

Alberto: Nein, nicht mehr. Du musst wissen, die WWE verändert sich (stetig; Fuxx) - der Blickwinkel, wie wir Wrestler in den 80ern und den 90ern gesehen haben. Vielleicht ist das Gezeigte jemandem in den 80ern oder 90ern passiert, heutzutage kaum mehr.

Freelancer: Mochtest du den Film?

Alberto: Hmmm, na ja, ja, ich kann sagen, dass es ein guter Film ist. Es ist ein wirklich trauriger Film. Aber ich denke, dass ich wohl kaum so enden werde, ha, ha, ha. Danke euch Jungs, vielen Dank.

"All WWE trademarks, logos and copyrights are the exclusive property of WWE and its subsidiaries. All other trademarks, logos and copyrights are the property of their respective owners. © 2011 WWE, Inc. All Rights Reserved."

Fuxx

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de