9 Headbänga online
30.06.2017 Dying Death Date
30.06.2017 Kyle Gass Band
07.07.2017 Trveheim Warm-Up Show
09.07.2017 Orden Ogan
20.07.2017 Deez Nuts
26.07.2017 Prong
27.07.2017 Death Angel
MinReviews (9893)
MinNavigation
MinKommentare
MinArtikel des Tages
Review:
Rossomahaar

Interview:
Slaktare

Live-Bericht:
Lacuna Coil

Video:
Toxic Heart
MinRSS RSS
MinAtom Atom
MinIn eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

Interview mit Scar Symmetry (27.04.2006)

CDs von Scar Symmetry kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Logo Scar Symmetry

Scar Symmetry ist hierzulande eine noch relativ unbekannte Band mit einer Menge Potenzial.
2004 entschlossen sich die fünf Schweden eine neue Band zu gründen, um zugleich ihre eigenen Talente zu fördern. Zwar haben sie alle schon Erfahrungen bei zahlreichen anderen Bands - Jonas Kjellgren (Carnal Forge, Centinex, World Below), Henrik Ohlsson (Theory In Practice, Mutant, Altered Aeon), Per Nilsson (Altered Aeon), Christian Älvestam (Unmoored, Incapacity, Torchbearer) - machen können, doch wollten sie dennoch eine neue Herausforderung wagen. Herausgekommen ist eine völlig neue Konstellation mit dem Namen Scar Symmetry.
Musikalisch sind die Jungs ungefähr mit der ebenfalls schwedischen Band Soilwork zu vergleichen.Im Zuge des Neckbreaker Balls war es mir und meinem Kumpel Matze Tausend möglich mit dem Frontman und Sänger Christian Älvestam einige Wörter zu wechseln.

HH: Wie fandest du eigentlich das heutige Konzert? Wie bist du damit zurecht gekommen, dass vergleichsweise recht wenige Leute kamen?

Christian: Nun, ich fands im Grunde ziemlich schade, dass nur so wenige kamen. Aber ich denke, dass es weitgehend am Wetter lag und auch an der Uhrzeit. Wer geht denn schon ernsthaft um sechs Uhr auf ein Konzert, wenn's draußen 25 Grad hat? Und dann vor allem in eine relativ warme Halle?

HH: Ja, denke auch, dass es am sehr warmen Wetter lag. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass es auch an der fehlenden Werbung gelegen hat. Zwar hat der Club hier in Lindau und in der Umgebung Werbung gemacht, allerdings war der Gig ja ursprünglich für Leipzig vorgesehen und so wurden die neuen Tourangaben noch nicht überall bekannt gegeben, bzw. diese wurden teilweise auch recht spät aktualisiert.

Christian: Ah, das kann sein. Davon weiß ich allerdings nichts. Du sagst das Festival wäre für Leipzig vorgesehen gewesen?

HH: Ja. Mir wurde gesagt, dass man es aufgrund des 20.4. hier nach Lindau verlegt hat. Man befürchtete Ausschreitungen rechtsradikaler Leute und wollte daher das Konzert keinesfalls gefährden.

Christian: Ah fuck them! Ich hasse diese Rechtsradikalen! Schlimm, dass es sie noch immer gibt!

HH: Tja, leider gibt's diese Leute noch immer. Aber hier in Lindau ist es sehr friedlich. Aber sag mal, wie fandest du eigentlich die Location hier?

Christian: Der Club ist super. Wir haben hier das beste Catering bekommen. Jede Menge leckeres Zeugs zu essen und zu trinken. *lacht*

HH: Was gab's denn Leckeres?

Christian: Zum Essen gabs große Portionen verschiedenes Fleisch und auch einen leckeren Kartoffelauflauf. Das fand ich sehr, sehr lecker. Ansonsten versorgte man uns auch mit gutem Bier.
Übrigens, kennst du den Kerl auf der Bierflasche? (zeigt auf das Etikett einer Farny Flasche). Der sieht auch sehr furchterregend aus. Das Bier schmeckt zwar echt gut, aber man könnte fast schon Angst vor dem Typen bekommen. *lacht*

HH: Ähm, keine Ahnung wer der Kerl ist. Aber das ist doch auch ein Grund das Bier schneller runterzukippen, so muss man den Kerl nicht so häufig anstarren. *g*

Christian: Yeah, das ist ein Argument. Ach ja, willst du noch eines?

HH: Hm, da sag ich nicht nein *g* Aber sag mal, wie fandest du die Menge hier? Wie sah es denn in den anderen Clubs aus, wo ihr sonst noch gespielt habt?

Christian: Auf der aktuellen Tour haben wir an vielen Orten gespielt. Darunter auch in Hamburg, Lichtenfels und Stuttgart. Wir haben immer am frühen Abend gegen ca. 18:15 Uhr angefangen zu spielen.
Das beste Konzert, also gemessen an der Anzahl des Publikums, war in Hamburg. Obwohl wir um sechs spielten, wars richtig voll. Die Menge tobte und hatte eine Menge Spaß. Das hat mir sehr gut gefallen.
Und hier? Ja, es kamen halt nur recht wenige. Aber ich fand dass dennoch eine super Stimmung aufgekommen ist.

HH: Ja, unter anderem als euer zweiter Gitarrist ins Publikum marschierte. *g*

Christian: Oh ja, das war eine geniale Aktion. Ich habe mich schier schlapp gelacht. *lacht*

HH: Der wievielte Live Auftritt war das heute eigentlich?

Christian: Wie meinst du das? Insgesamt, oder eben mit Scar Symmetry?

HH: Mit Scar Symmetry.

Christian: Du, das war nun insgesamt der zwölfte Auftritt mit Scar Symmetry. Angesichts dessen fand ich die Show auch super.

HH: Der zwölfte? Das hat man echt nicht gemerkt. Mir hat die Show auf jeden Fall gefallen.

Christian: Cool, freut mich zu hören. Ich fand sie auch cool. *lacht*

HH: Habt ihr eigentlich auch größere Live-Pläne? Also, wollt ihr auch auf Festivals spielen?

Christian: Klar, wir denken dabei ans Summer Breeze und vielleicht auch das Earthshaker. Aber das ist noch nicht ganz sicher.

HH: Oh, das Summer Breeze ist auch cool. Wisst ihr denn schon, wann ihr ungefähr spielen werdet?

Christian: Ne, keine Ahnung.

HH: Ich hoffe nur nicht, dass ihr morgens um zehn verheizt werdet.

Christian: Ne, darauf habe ich auch keinen sonderlichen Bock. Aber weißt du, ein solches Festival ist schon super. Ich bin froh, dort dann spielen zu können. Und wenn's dann morgens sein soll, isses letztendlich auch ok. Aber mal schauen. Noch weiß ich es nicht.

HH: Könntest du dir vorstellen auch hier wieder zu spielen?

Christian: Ja, durchaus. Mir hat es hier dennoch sehr gut gefallen. Zwar waren bei uns nur nicht so viele Leute, aber ich habe gesehen, wie es bei Soilwork und Hypocrisy abging. Da habe ich gesehen, dass ihr Jungs echtes Potenzial habt *lacht*
Von daher könnte ich mir durchaus vorstellen wieder zu kommen. Ich würde mich auf jeden Fall freuen.

HH: Aber dann solltet ihr euch eine spätere Uhrzeit aussuchen und bei strömenden Regen kommen, damit auf jeden Fall die Leute nicht in den Parks rumhängen.

Christian: Klar, ich bring dann das schlechte und trübe Wetter gleich von Skandinavien mit. *lacht*

HH: Ach ja, bleibt ihr eigentlich über die Nacht in Lindau oder müsst ihr gleich weiter?

Christian: Nein, wir sind mit dem Tourbus gekommen. Den hast du sicher draußen vor dem Club stehen gesehen. Wir müssen auf jeden Fall heute Nacht gleich weiter, da wir gleich wieder ein Konzert in Wien spielen.

HH: Oh, Wien ist Klasse. Ich hoffe, dass du dort wenigstens etwas Zeit hast die Stadt anzuschauen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Christian: Hm, ich denke, das müsste sogar gehen. Ich hoffs zumindest. Wir kommen in der Früh an und spielen ja erst am Abend. Der Soundcheck ist irgendwann am Nachmittag. Ich glaube so gegen 15 Uhr. Ja, und so habe ich dann einen halben Tag, um die Stadt zu sehen.

HH: Jetzt noch eine andere Frage. Wo kommt ihr eigentlich her? Kommt ihr alle aus der gleichen Stadt in Schweden?

Christian: Nein, keinesfalls. Wir sind total verstreut. Ein Teil kommt aus der Nähe von Göteborg, ein anderer aus der Nähe von Stockholm und der Rest kommt aus kleineren Orten, die auch etwas verstreut sind.

HH: Wie habt ihr euch dann gefunden?

Christian: Das war eigentlich auch ein Zufall. Und zwar hat einer von uns ein kleines Recod-Studio und das nutzten wir für unser erstes Demo Tape. Auf jeden Fall kams dann dazu, dass wir uns über ihn dann letztendlich gefunden und getroffen haben. Wir dachten uns dann etwas Neues zu wagen und gründeten letztendlich Scar Symmetry.

HH: Die Band wurde 2004 gegründet. Was habt ihr davor gemacht?

Christian: Die Band wurde im Frühjahr 2004 gegründet, ja. Davor spielten wir bei diversen anderen Formationen. Meine erste Band war eine lokale Band, die wohl niemand mehr kennen wird. *lacht*. Die stammt noch aus den Jahren 1992. Weißt du, damals gabs noch jede Menge Kassetten und Platten. Kennst du die noch? *lacht*

HH: Klar, das ist mir noch ein Begriff. Auch wenn ich damals noch recht jung war.

Christian: Tja, ich fühl mich auch schon so alt... *lacht*

HH: Und nun meine letzte Frage. Welche Musik hörst du eigentlich privat?

Christian: Das ist total unterschiedliches Zeugs. Zum einen wäre das Symphony X und Devin Townsend Band. Sowie auch Strapping Young Lad.

HH: Puh, bis auf Symphony X sagen die Namen mir absolut nichts. Was für Musik machen die?

Christian: Haha, da hast du einiges verpasst! Das ist echt ein Jammer! Die sind echt zu empfehlen.
Das ist eine recht alte Band, aber die machen echt super Musik. Daher kommt übrigens auch dieser Einfluss auf unsere Musik. Ach ja, ansonsten eben noch Steve Vai. Den Gitarren-Gott kennst du sicherlich?

HH: Klar, natürlich! Wäre schlimm wenn nicht! *g*

Christian: Yeah! Ich mag seine Musik und auch von ihm habe ich mich, als ich bei den anderen Bands noch Gitarre spielte, ein bisschen inspirieren lassen.

HH: Tja. Ich bedanke mich auf jeden Fall bei dir für die Zeit und für das Interview. Nochmals danke fürs Bier!

Christian: Klar, kein Problem. Und sag Bescheid, wenn du auf dem Summer Breeze bist. Dort können wir entweder nochmals reden, oder einfach nur ein Bier zusammen trinken. Ich fands cool!

HH: Klar, gerne. Jeder Zeit! Machs gut!

Christian: Ach ja, und denke dran. Heute (21.4.2006) ist unser neues Album erschienen. Das wird dir bestimmt gefallen. *lacht*

0 Kommentare

Mark

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de