11 Headbänga online
18.06.2021 Chris Bay
22.06.2021 The Ocean
26.06.2021 Decembre Noir
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10248)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Volbeat

Interview:
Bloodbath

Live-Bericht:
Omission

Video:
Aeon
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Shamrain kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Shamrain - Goodbye To All That

Shamrain - Goodbye To All That
Stil: Athmospherical Gothic Metal
VÖ: 30. November 2007
Zeit: 49:49
Label: Spikefarm Records
Homepage: www.shamrain.net

buy, mail, print

Shamrain machen Musik für die dunklen Tage im Jahr, sehr athmosphärisch, sehr melodisch, fast schon poppig-traurig. In vielerlei Hinsicht erinnern die fünf Finnen dabei an ihre Landsmänner von HIM, auch wenn sie noch einen Tick depressiver und melancholischer zu Werke gehen. Gleichzeitig werden sie aber nie so kitschig wie die berühmteren Kollegen. Vielleicht liegt das daran, dass die Stimme von Sänger Mika Tauriainen, auch wenn sie der von Ville Valo in Sachen Ausdrucksfähigkeit und Wandelbarkeit in nichts nachsteht, nicht gar so schluchzend und gefühlsbeladen eingesetzt wird. Sie erinnert vielmehr an die Stimme von Mathias Sayer von den Farmer Boys. Die Lieder sind oberflächlich eingängig, offenbaren jedoch bei mehrmaligem Hören eine Tiefe, die man ihnen anfangs gar nicht zugetraut hätte. Melodien, die einfach genug sind, um zum Mitsummen zu animieren, aber abwechslungsreich genug, auch auf Dauer nicht langweilig zu werden. Eine nahezu perfekte Synthese aus Eingängigkeit und Komplexität.
Die Lieder an sich könnten allerdings noch ein bisschen mehr Variabilität vertragen. Beim nebenbei Hören fließen sie ineinander über und werden nicht als separate Entitäten wahrgenommen. Man muss sich teilweise sehr konzentrieren, um die einzelnen Songs auseinanderzuhalten. Dies verleiht dem Album zwar eine enorme Kohärenz und es wirkt somit wie aus einem Guss, aber geht wie gesagt ein wenig auf Kosten der Spannung.
Ein wenig mehr verschiedene Tempi eingebaut, ein wenig mehr Schwung und Shamrain sind auf einem verdammt guten Weg.

Kara

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de