9 Headbänga online
30.09.2022 Disillusion
30.09.2022 Pallbearer
30.09.2022 Subway To Sally
01.10.2022 Obscura
02.10.2022 Kings Of Floyd
02.10.2022 Millencolin
Reviews (10353)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Mad Max kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Mad Max - Wings Of Time

Mad Max - Wings Of Time
Stil: Melodic Metal, Rock
VÖ: 04. September 2022
Zeit: 44:18
Label: ROAR! Rock Of Angels Records
Homepage: -

buy, mail, print

Als echtes deutsches Hard-Rock-Urgestein feiert die Band Mad Max in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum und beschert uns zu diesem ehrwürdigen Anlass ihr 15. Studioalbum, das auf den passenden Namen Wings Of Time getauft wurde. Wie doch die Zeit verfliegt, haben sich die Herren aus Münster wohl gedacht, als sie begriffen, wie lange sie nun schon ihr Ding durchziehen.

Solch ein Jubiläum ist vermutlich der falsche Zeitpunkt für irgendwelche Experimente, drum vertrauen Mad Max anno 2022 ein weiteres Mal auf besagtes Ding. Soll heißen: man darf sich auf gutgemachten, routinierten Hardrock mit Glam-Appeal und ein unverhohlenes Schielen in Richtung US-Stadionrock freuen. In dieser Hinsicht wissen die Recken, wie der Hase läuft und kredenzen uns elf neue Tracks, stets hochmelodisch und eingängig, aber niemals zu heavy. Eine Brise frischen Wind bringt dabei der Neue am Mikro mit ins Spiel. Julian Rolinger heißt der gute Mann und weiß mit einer sehr angenehmen Sangesstimme zu überzeugen.

Die neuen Songs selbst werden vermutlich keinen Pokal in Sachen Songwriting gewinnen, laufen aber durch die Bank gut rein und halten mit "A Woman Like That" und "When It Stops" durchaus Radiotaugliches parat. Wo "Too Hot To Handle" noch auf kernige und stampfende Rhythmen setzt, treten Mad Max mit "Stormchild Rising" das Gaspedal dezent in Richtung Melodic Metal und erinnern dabei zwangsläufig an die Kollegen von Hammerfall. Ein paar Balladen dürfen zum 40. natürlich auch nicht fehlen. Wo "Best Part Of Me" und insbesondere der Rausschmeißer "Freedom" schon arg gefühlsduselig daherkommen, schafft "Heroes Never Die" mit seinem hymnischen, fast schon nachdenklichen Ansatz den Spagat zwischen lieblich und charismatisch.

Nach einer Dreiviertelstunde Spielzeit darf man feststellen: auch ohne einen richtig großen Hit zu landen, wissen Mad Max zu unterhalten und erlaubten sich auf Wings Of Time keinen Durchhänger. Fans der Truppe können im Grunde bedenkenlos zugreifen!

Dagger

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Intent - Exile
Vorheriges Review: Wömit Angel - Sadopunk Finland

© www.heavyhardes.de