9 Headbänga online
18.06.2021 Chris Bay
22.06.2021 The Ocean
26.06.2021 Decembre Noir
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10248)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Volbeat

Interview:
Bloodbath

Live-Bericht:
Omission

Video:
Aeon
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Girugämesh kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Girugämesh - Now

Girugämesh - Now
Stil: J-Rock
VÖ: 12. Februar 2010
Zeit: 51:12
Label: Gan-Shin Records
Homepage: www.girugamesh.jp

buy, mail, print

Girugämesh sind auch wieder so ein Vertreter der J-Rock-Szene, den ein normaler Europäer ohne Japan-Affinität nicht verstehen wird. Die Band umschreibt sämtliche "Vorurteile" für dieses Genre, denn sie zeigen sich äußerst extravagant, haben teilweise einen verrückten Sound und halten sich an keinerlei musikalische Vorgaben.

Bestes Beispiel ist das neue Werk Now, welches durch ziemlich abgedrehtes Songwriting für ein paar Fragezeichen sorgen wird. So ist allein der Opener "Bit Crash" so ziemlich das Verrückteste, was ich je gehört habe. Hier wird Electronic, Sepultura-Thrash, Punk und Goa zu einem Sound vereint und durch einen sehr eigenartigen Gesang abgerundet. Doch das ist ja noch harmlos gegen den nächsten Song "No Music, No Reason", der mit einem Nintendo-Metal-Intro beginnt und dann die ersten Sekunden genauso gesungen wird wie "Viva La Loca" von Ricky Martin; dieser Eindruck wiederholt sich bei der Nummer noch ein paar Mal.
Bei "Alive" spielt man dann auf einmal Skater-Punk und liefert somit schon den Hit für das nächste Tony-Hawks-Computerspiel; eine der besten Nummern der Scheibe.
Auf den folgenden Songs versucht man sich auch an Euro-Dance ("Beast"), Hip Hop ("I Think I Can Fly") und Ambient ("Crying Rain").

Man muss schon sehr viele Musik-Geschmäcker bevorzugen, um von diesem Sound vollkommen überzeugt zu werden. Mir wird's dann auf die Spielzeit von 52 Minuten etwas zu viel und ich sehne mich wieder nach kontrolliertem Krach. Von daher kann ich auch beim besten Willen keine Wertung abgeben.

Basti

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Mac Blagick - Ramadawn
Vorheriges Review: Various Artists - Hard Pack Vol.1

© www.heavyhardes.de