12 Headbänga online
17.07.2020 Raygun Rebels
18.07.2020 Ausverkauft
24.07.2020 Grand Massive
25.07.2020 May The Tempest
01.08.2020 Revel In Flesh
13.08.2020 Nekrovault
Reviews (10147)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Goregast

Interview:
Dibbukim

Live-Bericht:
Airbourne

Video:
Antigama
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Signum Regis kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Signum Regis - Signum Regis

Signum Regis - Signum Regis
Stil: Melodic Metal
VÖ: 29. August 2008
Zeit: 50:42
Label: Locomotive Records
Homepage: www.signum-regis.com

buy, mail, print

Schade, denn Signum Regis der gleichnamigen Kapelle hätte wirklich das Potenzial gehabt, eine richtig coole Scheibe zu werden. Oder sagen wir mal so, die Musiker haben das Potenzial definitiv, bei den Songschreibern bin ich mir da nicht so sicher. Kann man den Opener "Fields Of The Stars" und das Freude ausstrahlende "Neverland" noch als catchy Melodic-Metal-Nummern durchgehen lassen, so baut die Mannschaft um den Ex-Malmsteen-Sänger Göran Edmann im Laufe des Albums immer weiter ab. Wo wir gerade bei Malmsteen sind - ich kann mir gut vorstellen, dass Freunde des alten Skalendudlers an der Signum Regis-Platte durchaus ihre Freude haben dürften, beweisen doch die beiden Gitarristen in eigentlich jedem Song, dass auch sie des gemütlichen Tonleiter-Rauf-Und-Runter-Nudelns fähig sind. Aber mal ganz ehrlich, Schnulzen wie "Forever And A Day" oder "Passionate Love" braucht man nicht wirklich, besonders wenn sie so klinisch und emotionslos wie hier in meinem Ohr ankommen. Auch das Instrumentalstück "Mountain Haze" langweilt und lässt den Finger der Skip-Taste immer näher rücken. Ansonsten gibt's den typischen Standard-Malmsteen-Metal, gut geeignet als Hintergrundmusik, aber für mehr fehlen einfach die Ideen und die Spritzigkeit.

Der Sound auf Signum Regis ist spitze. Wenn da jetzt noch ein paar mutige Songs und ein paar kreative Einschübe dazukommen würden, könnten Signum Regis viele Freunde finden. Aber das Debüt ist leider nur Mittelmaß geworden.

Sebbes

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de