13 Headbänga online
20.04.2021 Orphaned Land
22.04.2021 El&auml
23.04.2021 Lord Bishop
25.04.2021 Wolfheart
26.04.2021 Blaze Bayley
07.05.2021 The Disaster Area
Reviews (10233)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Lividity

Interview:
Temple Of Baal

Live-Bericht:
Subsignal

Video:
Godslave
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Passenger kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Passenger - Passenger

Passenger - Passenger
Stil: Modern Metal
VÖ: 28. April 2003
Zeit: 42:36
Label: Century Media
Homepage: -

buy, mail, print

In Flames Sänger Anderas Friden hat sich zusammen seinem Kumpel Niclas Engelin (Guardian) ne Band zusammen gesucht, und spielt nun ne Mischung aus In Flames und Depeche Mode. Eigentlich ist diese Scheibe ja gar nicht schlecht, erinnert mich nur sehr an die langsamen und melidiösen Songs von Reroute to Remain, aber das ist nicht mal schlimm, denn die waren ja ziemlich gut. Schlimm finde ich nur, wenn jemand ein Nebenprojekt/Zweitband oder wie auch immer die das nennen wollen startet, und sich dann nicht eingesteht, daß die Musik Parallen zu den jeweiligen "Hauptbands" aufweist. "Nein, Passenger sind was komplett anderes und nicht mit IF zu vergleichen, bla bla blubb" (aus nem Interview was ich letzte Woche mit A.F. führte).... Nichts da, selber Sänger gleich selbe Stimme, und wenn man dann noch IF-Riffs dazumischt, kann ich es auch nicht ändern - es kann nicht was ganz anderes dabei herauskommen. Aber ist ja auch wurscht... die Musik zählt und nicht das Gelaber!

Und die ist dann letztendlich auch ganz gut, wächst von mal zu Mal zu Mal und wird nicht zu schnell langweilig, weil versteckt vielschichtig. Wem die langsamen Sachen auf Reroute gefallen haben, und wer einen Schuß mehr Elektronik (=Kommerz) verkraftet, kann sich die Scheibe ruhig zulegen.

Thorsten

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de