11 Headbänga online
07.12.2021 The Brew
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
09.12.2021 The Hives
10.12.2021 Kalapi
10.12.2021 Milking The Goatmachine
Reviews (10286)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Tokyo Blade kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Tokyo Blade - Night Of The Blade (Re-Release)

Tokyo Blade - Night Of The Blade (Re-Release)
Stil: Heavy Metal, NWOBHM
VÖ: 16. April 2021
Zeit: 35:00
Label: High Roller Records
Homepage: www.tokyoblade.com

buy, mail, print

Jetzt haben wir den Dreck im Schachterl, um es mal bajuwarisch angehaucht zu formulieren. Auf preußisch: Nun habe ich ja wohl das Nachsehen -¬†irgendwie flucht es sich mundartlich eben doch schöner.

Angespornt vom letztjährigen Album Dark Revolution, das mir überraschend gut gefiel, sagte ich zu, auch das Re-Release von Night of the Blade aus dem Jahr 1984¬†zu besprechen, dem sogenannten¬†Klassiker von Tokyo Blade, mit dem ich allerdings nie was anfangen konnte. Jetzt stelle ich überrascht fest: Ich kann mit der Scheibe nichts anfangen. Schon blöd. Warum bespricht man ein fast vierzig Jahre altes Werk, das man nie mochte? Nun, manchmal ändern sich Dinge. Hier nicht. Dreck im Schachterl!

Am besten ein paar nüchterne Fakten: Patrick W. Engel hat das Remaster angefertigt, High Roller Records veröffentlichen es auf Vinyl. Auch wenn das anhand des Promo-Streams nicht verifizierbar ist, bürgen diese Namen für ausgezeichnete Qualität.

Nach dem recht erfolgreichen Debüt aus dem Jahr 1983 sollten Tokyo Blade mit Night of the Blade als die nächsten NWOBHM-Superstars aufgebaut werden - die neuen Iron Maiden. Sie wurden es nicht. Warum nicht? Der Tokyo Blade-Fan sagt: skandalöse Ungerechtigkeit. Der Drümmer sagt: Weil sie den eisernen Jungfrauen in JEDER Hinsicht unterlegen waren. Das Drumming - seit Nicko Mcbrain.¬†Gitarren! Bass!! Gesang!!! Songwriting!!!! Jetzt mal ernsthaft. Weniger starke Maiden-Tracks wie "Gangland", "Sun And Steel"¬†oder "Quest For Fire" wären auf Night Of The Blade absolute Highlights.

Nochmal. Es ist eigentlich blöd, an einem so alten Album herum zu meckern. Aber so zu tun, als sei diese Platte für mich¬†auch nur annähernd auf Augenhöhe mit den Frühwerken von Satan, Diamond Head, den Tygers Of Pan¬†Tang oder wenigstens Battleaxe (von den Irons mal ganz zu schweigen), das kann ich eben auch nicht. Da gefallen mir sogar die schwäbischen Stormwitch besser (Walpurgis Night!!!!).

NWOBHM-Anhänger*innen, die Night Of The Blade noch nicht kennen, bilden sich am besten ihre eigene Meinung und schelten mich bei Wohlgefallen meinetwegen einen Narren. Altfans geben eh nichts auf mein Geschwätz und freuen sich über eine¬†klangtechnisch behutsam optimierte Version. Ich geh derweil Maiden hören: "Sunlight - falling on my steel, death in life is your ideal, life is like a wheel, rolling on and on." (Sun and Steel).¬†Passt doch irgendwie zum Thema Tokyo Blade.

Dr Drümmer

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de