11 Headbänga online
10.07.2020 Tenside
11.07.2020 Ausverkauft! Waldgeflüster
12.07.2020 Tenside
17.07.2020 Raygun Rebels
18.07.2020 Ausverkauft
24.07.2020 Grand Massive
Reviews (10145)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Razor Fist kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Razor Fist - Razor Fist Force (LP)

Razor Fist - Razor Fist Force (LP)
Stil: Speed Metal
VÖ: 15. Februar 2010
Zeit: 44:03
Label: High Roller Records
Homepage: -

buy, mail, print

Razor Fist aus den USA sind keine Unbekannten mehr. So wurde letztes Jahr das zweite Album Metal Minds von Pure Steel auf den Markt geworfen und viele Banger haben redlich zugegriffen. Der teils hektische Speed Metal der Marke Exciter lässt für den traditionsbewussten Kuttenfetischisten einfach keine Wünsche offen. Das ist purer Metal mit hochsägendem Gesang und Riffgewitter en masse.

Was also letztes Jahr bei der zweiten Veröffentlichung zeitgleich mit CD und LP klappte, das 2006er Debüt Razor Fist Force fehlte noch als schwarzes Juwel in der Sammlung. Dem haben High Roller ein Ende gesetzt, diese Lücke kann nun geschlossen werden. Jetzt gibt es das erste Album auch als Vinylausgabe. 100 in klassischem Schwarz, weitere 200 im rot-blauen Splattermuster, dazu ein Textblatt, fertig ist der mundende Speed Metal-Kuchen.

"Sex, Drugs And Metal is all we need" röhrt man mir wortschwanger entgegen, jawoll, die Herren wissen, was klischeefest Gehör bringt. Ersetzt man die Drugs durch Beer, dann ist der Redakteur mit dabei. Das erwähnte Bierglas erhebe ich zu allen Schlachthymnen dieser würzigen Platte. Hier müssen alle Undergroundler zugreifen. Old School Metal, der nach vorne peitscht ohne auch nur einen Millimeter von der Spur abzukommen und in die Moderne abzudriften. Wer seinen Metal pur und unverfälscht mag, wird sich an den Speedhymnen nicht satt genug hören können. Klassische Patchkuttenband. Prost Jungs, alles richtig gemacht!

Siebi

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Hatred - Destruction Manual
Vorheriges Review: S.A. Adams - Unearthed

© www.heavyhardes.de