7 Headbänga online
Suche:
13.04.2024 Simple Minds
17.04.2024 Finntroll
17.04.2024 Spite
18.04.2024 Warkings
19.04.2024 Schützenhaus Of Death
20.04.2024 Feuerschwanz
Reviews (10416)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Before The Dawn

Interview:
Hateful Agony

Live-Bericht:
Dark Funeral

Video:
In Flames
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Fizgig kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Fizgig - Out Loud (MCD)

Fizgig - Out Loud (MCD)
Stil: Classic Rock
VÖ: 20. Oktober 2008
Zeit: 29:47
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.fizgigband.com

buy, mail, print

Fizgig gründeten sich 2005, nachdem Gitarre, Bass und Gesang zusammen in einer Tribute Band zum 25jährigen Jubiläum von Pink Floyds The Wall gespielt hatten. Mark Page, Greg Jess und Dan Manemann heißen die Drei aus Bellevue, Iowa, die nach ihrem Zusammenspiel auch weiterhin Lust auf Musik verspürten. Da das zu dritt nicht so viel Spaß macht wie zu fünft, holten sie als weiteren Gitarristen Tim Junk ins Boot, während Steve Klauer am Schlagzeug Platz nahm.

Als erstes Ergebnis kann man seit letztem Oktober ihre ersten Songs auf einer Mini-CD anhören. Ihre Musik ist ein sehr melodischer Rock in Form dessen, was ihre Vorbilder ihnen mitgegeben haben. Pink Floyd ist eher als eine Prise vorhanden. Ebenso kann man auch King Crimson an manchen Stellen finden oder aber Peter Gabriel in seinen guten Zeiten. Die knappe halbe Stunde, die sie uns präsentieren, lässt sich gut hören und ist auch sehr gefällig. Schöne Melodien, Hooklines, die gerade bei den Refrains ins Ohr gehen, stellenweise richtig gute Solis. Es ist ausgereift und auch sehr ordentlich vom Sound, der aus den Boxen dringt.

Was mir noch ein wenig fehlt, ist der Schmiss. Es wirkt etwas bieder und brav. Auch in Bellevue, Iowa kann man sicherlich etwas rasanter ans Werk gehen. Dann kommen auch Nummern wie "Up All Night", das eine schöne Melodie aufweist, nicht ganz so weichgewaschen und schunkelig aus den Boxen. Eine Ballade ist was Nettes, aber sie muss einem nicht unbedingt gleich die Tränen in die Augen treiben. Dass sie es auch anders können, zeigen sie beispielsweise beim wunderbar groovenden "Take My Hand". Die Nummer gefällt mir am Besten. Für Doors-Fans ist die Nummer "SRV" womöglich von Interesse.

Insgesamt ist es ordentlich, was Fizgig präsentieren. So klingt es also, wenn auf dem Lande sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen und dabei die Gitarre (leise) klingt...

Anspieltipps: Take My Hand, What's It Mean?

Sophos

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de

 

Notice: Undefined variable: Gig_Beginn in /kunden/101209_82152/heavyhardes/webseiten/feeds/rss/termine_rss.inc.php on line 126

Notice: Undefined variable: Gig_Beginn in /kunden/101209_82152/heavyhardes/webseiten/feeds/rss/termine_rss.inc.php on line 126