9 Headbänga online
22.10.2020 Versus Goliath
24.10.2020 Arroganz
27.10.2020 Thundermother
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
04.11.2020 Velvet Viper
Reviews (10184)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Amorticure

Interview:
Widow

Live-Bericht:
Commander

Video:
Meshuggah
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Pearl Jam kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Pearl Jam - Ten (Re-Release)

Pearl Jam - Ten (Re-Release)
Stil: Grunge
VÖ: 20. März 2009
Zeit: 53:24
Label: Sony Music
Homepage: https://www.pearljam.com

buy, mail, print

Über Pearl Jam wurde glaube ich so ziemlich alles geschrieben, was es zu schreiben gibt. Allein der Eintrag bei Wikipedia zu Pearl Jam beschreibt die Entstehungsgeschichte und die Erfolgsstory der Band ganz gut. Deshalb ist es müßig, an dieser Stelle tiefer auf eine der großen Bands des Grunge einzugehen.

Am 27. August 1991 erschien das Pearl Jam-Debüt Ten, das inzwischen über zwölf Millionen Mal über die Ladentheke ging, was das Album nach zähem Verkaufsstart zum inzwischen bestverkauften Longplayer der Band macht. Die Scheibe enthält die drei Hit-Singles "Alive", "Even Flow" und "Jeremy", wobei das Video zu letzterem Song vier MTV-Video Awards einheimsen konnte. 2009 erscheint Ten nun als Re-Release, wobei alle Songs neu gemastert wurden. Die Neuveröffentlichung ist zudem in verschiedenen Versionen erhältlich, wobei folgende Gimmicks enthalten sind:
- Brendan O'Brians Remix der Original-Versionen von Ten
- DVD mit dem bisher unveröffentlichten Auftritt von Pearl Jam bei MTV Unplugged im 5.1 Surround Sound Audio Remix
- "Drop In The Park"-Konzert aus dem Jahr 1992 auf LP
- Replikat einer Pearl Jam Demo-Cassette mit drei Songs und Original-Vocal-Overdubs von Eddie Vedder
- Exklusive Bonustracks: "Brother", "Just A Girl", "State Of Love And Trust", "Breath And A Scream", "2000 Mile Blues" und "Evil Little Goat"
- Replikat eines Notizbuchs von Eddie Vedder mit Kompositionen, persönlichen Anmerkungen und Bildern aus den Sammlungen von Vedder und Jeff Ament

Wer also auf Grunge steht und bis jetzt gezögert hat, sich Ten ins Regal zu stellen, der sollte definitiv zu einer dieser Version greifen, denn hier bekommt er neben einem der größten Alben der Grunge-Ära auch noch jede Menge Bonus-Material. Zulegen und "Alive", "Even Flow" und "Jeremy" und den ganzen Rest dazu genießen.

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: In Solitude - In Solitude
Vorheriges Review: Pride Tiger - The Lucky Ones

© www.heavyhardes.de