9 Headbänga online
29.09.2021 Tribulation
29.09.2021 Queen Machine
30.09.2021 Parasol Caravan
30.09.2021 Mad Sin
01.10.2021 Fewjar
01.10.2021 Tanzwut
Reviews (10268)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Svarrogh

Interview:
Blutmond

Live-Bericht:
Die Happy

Video:
Manegarm
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Knut Aventsroup Haugen kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Knut Aventsroup Haugen - Age Of Conan: Hyborian Adventures

Knut Aventsroup Haugen - Age Of Conan: Hyborian Adventures
Stil: Soundtrack, Filmmusik
VÖ: 05. Dezember 2008
Zeit: 130:50
Label: Edel Records
Homepage: www.knutavenstrouphaugen.com

buy, mail, print

Was manche oft vergessen, aber was dennoch das Wichtigste an einem Film bzw. Computerspiel ist, sind nicht die Protagonisten, die Landschaften oder die Handlung. Es ist die Hintergrund-Musik oder auch Soundtrack genannt, der die Stimmung, die Atmosphäre und die einzelnen Szenen ausmacht. Man stelle sich vor, dass Michael Meyers von der Halloween-Reihe seine Opfer zu einer Kindergarten-Melodie abschlachten würde, das würde nicht passen und den kompletten Film zu Lachnummer werden lassen.
Oder Filme wie Fluch Der Karibik, Herr Der Ringe oder Gladiator wären lange nicht so erfolgreich, wenn nicht begnadete Komponisten die passenden Stücke dafür geschrieben hätten. Die Soundtracks sind auch Erkennungszeichen von Spielfilmen, was alleine die Klassiker Star Wars 4-6 und Indiana Jones beweisen, denn jeder kann die markanten Melodien von John Williams mit den Streifen identifizieren.

Auch für Computerspiele wird ein ordentlicher Aufwand betrieben, um die Handlung und das Spielen selber mit möglichst bombastischer Musik zu untermalen. So leben Rollenspiele wie World Of Warcraft oder Warhammer Online von fantastischen Soundwänden, die selbst Altmeister wie Howard Shore, Alan Silvestri oder Hans Zimmer erblassen lassen. Auch für das neue Conan-Spiel Age Of Conan: Hyborian Adventures hat man einigen Aufwand betrieben und einen orchestralen Soundtrack auf die Beine gestellt. Verantwortlich für die Kompositionen, die sich nicht hinter einem Monumental-Werk wie Herr Der Ringe verstecken müssen, ist Knut Avenstroup Haugen. Als Komponist per se dürfte er nur wirklichen Hardlinern etwas sagen, aber die Welt kennt ihn aber auch als Euroboy der homoerotischen Spaß-Punker Turbonegro, mit denen er weltweite Erfolge feierte und eine Turbo-Jugend gründete.
Fans von Filmmusik sollten jetzt keineswegs zusammenzucken, denn Knut weiß wie er Band und Soundtrack trennen kann, nämlich komplett und schafft so einen bombastischen Orchestersound vom Feinsten. Howard Shore könnte es nicht besser machen und alleine die Stimmung, die durch das bloße Hören übertragen wird, ist gigantisch. Das Ganze jetzt noch in Kombination mit dem PC-Spiel und ich wäre vollends entzückt.

Natürlich kann Knut nicht ganz ohne Turbonegro und so hat er seine Kollegen auf der Bonus-CD zusammengetrommelt und die Jungs haben extra für die Gamer "Destroy All Monsters" geschrieben. Eine kleine Hommage an alle, die ihre Freizeit lieber an Tastatur und Maus verbringen, mit einem ironischen Unterton. Passt zwar nicht wirklich zu dem Rest vom Soundtrack, aber ist eine nette Idee. Die größere Überraschung auf der Bonus-CD sind jedoch die Bonus-Kompositionen für das Spiel, denn diese sind einfach eine Wucht. Daher frage ich mich, warum diese nur als Gimmick angeboten werden. Allein diese acht Tracks beweisen das unglaubliche Talent von Knut.

Abschließend sei gesagt, dass hier ein perfekter Soundtrack geschrieben wurde, der sogar einem Film gut zu Gesicht gestanden hätte. Knut sollte sich ernsthaft überlegen ins Filmgeschäft einzusteigen, denn er hat auf jeden Fall das Zeug der nächste Hans Zimmer oder John Williams zu werden.
Super Sache und für jeden Score-Fan ein Muss!!!

Basti

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de