10 Headbänga online
Reviews (10296)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Enforsaken kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Enforsaken - The Forever Endeavor

Enforsaken - The Forever Endeavor
Stil: Melodic Death Metal
VÖ: 22. März 2004
Zeit: 57:17
Label: Century Media
Homepage: -

buy, mail, print

Es gibt mehrere Arten von Bands. Einige davon darben ewig im musikalischen Niemandsland vor sich hin und werfen dann, von der Welt unbeachtet, frustriert das Handtuch. Andere rackern über Jahre hinweg im Untergrund, kratzen und beissen sich durch und machen schließlich mit einem Paukenschlag die Welt auf sich aufmerksam. Enforsaken gehören zu letzteren.

1998 erblickte der Fünfer in Chicago das Licht der Welt und machte sich dort alsbald einen Namen. 2000 erschien die erste 6-Track EP ("Embraced By Misery") und ebnete der Band den Weg nach oben. Es folgen mehrere Liveshows (u.a. mit The Haunted, Kataklysm, Vader oder Lamb Of God) und schließlich der Deal mit Century Media, sowie das hier vorliegende offizielle Debut Album "The Forever Endeavor".

Und hier zeigen Enforsaken was wirklich in ihnen steckt. Es wird all das geboten, was des Metallers Herz begehrt: eingängige Songs, gespickt mit grandiosen Melodien, untermalt von einer gnadenlosen Rhythmus-Fraktion und gekrönt von brutalen Death Growls und Hardcore Shouts. Hier verschmelzen klassische Einflüsse des Death Metals mit modernen Thrash und Hardcore Parts. Auf dem Weg, den Enforsaken gehen, entsteht ein zeitgenössischer Sound, der nicht nur ziemlich frisch sondern auch extrem kraftvoll klingt. Songs wie "Tales Of Bitterness", "A Break From Tradition", "Redemption" oder der Titeltrack hämmern dermaßen aus den Boxen, dass die Nackenmuskulator (*g* "Der Nackenmuskulator II - Return Of The Genickstarre!" - Red. scnr!) automatisch die Kontrolle über die übrigen Körperfunktionen übernimmt. Einfach nur geil.
Im fast schon epischen Schlusstrack "All For Nothing" bekommt der Fünfer dann auch noch Unterstützung von einer lebenden Legende: Niemand geringerer als James Murphy steuert eines der genialsten Gitarrensoli bei, das wohl jemals das Licht der Welt erblickt hat. Und obwohl Enforsaken diese Art der Musik nicht neu erfinden, haben ihre Kompositionen mehr Biss und strahlen mehr Härte aus, als die aller in dieser Schublade spielender Gruppen. Was In Flames für die Melodic Death Welle jetzt schon darstellen, können Enforsaken für die Death/Hardcore Schiene werden.

Von dieser Band werden wir wohl in der Zukunft noch einiges zu hören bekommen. Und solange es von der Qualität von The Forever Endeavor ist, sieht diese Zukunft mehr als rosig aus.

JR

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de