5 Headbänga online
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
07.12.2020 Rhapsody Of Fire
10.12.2020 Machete Dance Club
12.12.2020 Maidenhead
Reviews (10199)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Hellish War

Interview:
Chimaira

Live-Bericht:
Heino

Video:
Saxon
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Grave Digger kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Grave Digger - Yesterday (EP)

Grave Digger - Yesterday (EP)
Stil: Power Metal
VÖ: 29. September 2006
Zeit: 20:48
Label: Locomotive Music
Homepage: www.grave-digger-clan.com

buy, mail, print

Die Witwe Bolte ist wieder da! Nachdem sich die Jungs um Szene-Institution Chris Boltendahl seit ihrem letzten Studioalbum The Last Supper auf deutschen Festival-Bühnen getummelt haben, servieren sie uns nun ein kleines Appetithäppchen, um die Freunde des Reapers bis zur neuen Scheibe, die im Januar 2007 kommen soll, bei der Sense, äh Stange zu halten. Genauer gesagt gibts hier eine EP, die als Dreingabe eine Live-DVD der Grabschaufler mit im Gepäck hat.
Für die EP haben die Digger tief ins Archiv gegriffen und die Ballade "Yesterday" neu eingespielt, die sie erstmals 1984 auf dem Debut Heavy Metal Breakdown auf die Metal-Gemeinde losließen. Auch 2006 klingt das Stück wie eine typische Metal-Ballade aus der goldenen Dekade, geprägt von Klavierklängen und einem schwermütigen Text über die verlorene Liebe (mit den damals üblichen lustigen Englisch-Verrenkungen - "yesterday, when we were man and wife"). Das Stück macht auch heute noch Freude und überzeugt in der neuen Einspielung vor allem durch ein versiertes Gitarrensolo. Mit "The Reaper's Dance" gibt's einen flotten neuen Rocker auf die Mütze, der mit starkem Riffing alle Freunde dieser Kombo begeistern wird. "No Quarter" präsentiert dann einen Mid-Tempo-Stampfer, der nicht ganz zünden will, bevor es dann noch eine weitere, dieses Mal orchestrale Version von "Yesterday" gibt.

Fazit: schönes Material, als Überbrückung zum nächsten Studiowerk gut geeignet. Die DVD präsentiert dann noch einen Grave Digger Gig vom Rock Machina Festival 2001 in Spanien - wozu ich leider nichts sagen kann, da der DVD-Part auf der Promo-Scheibe nicht enthalten ist. Schade - Wertung deshalb nur mit Vorbehalt.

Holgi

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Event Horizon - Naked On The Black Floor
Vorheriges Review: Saidian - Phoenix

© www.heavyhardes.de