14 Headbänga online
04.03.2021 Art Of Delusion
05.03.2021 Stillbirth
06.03.2021 Die Kassierer
09.03.2021 The Quireboys
13.03.2021 Knorkator
13.03.2021 Mr. Irish Bastard
Reviews (10225)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Angus Dersim

Interview:
Extol

Live-Bericht:
Spring Metal Festival

Video:
Nasty Idols
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Million kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Million - 2004

Million - 2004
Stil: Hard Rock
VÖ: 16. August 2004
Zeit: 21:19
Label: Majestic Rock
Homepage: -

buy, mail, print

Einige Worte vorweg: Zunächst gefiel mir die Musik von M.ILL.ION garnicht so sehr, aber dann habe ich einfach mal das Labelinfo gelesen, und dort stand, dass M.ILL.ION eigentlich große Klasse sind und schon viele internationale Erfolge und so hatten. Und dann hab ich mir gedacht: Hey - vielleicht sind die ja doch nicht so schlecht, und hab ein neues, dieses Review geschrieben.

Nähert man sich diesem Tonträger zunächst einmal von außen, fallen zwei Dinge ins Auge: Erstens das im Metalbereich nicht gerade übliche Bandfoto als Cover, sowie das sehr grandiose Wortspiel im Bandnamen, "M.ILL.ION". Hoho, da ist ein Wort im Wort versteckt - habt ihr's schon gefunden? Also wirklich köstlich, diese Jungs, das ist ja geradezu... doppeldeutig! Diesem exquisiten Humor steht das ansprechende Äußere der Bandmitglieder auf dem Cover in nichts nach - man kann kann die Schwermut geradezu händisch greifen, die Schwermut, die auf die jungen Gesichter der Musiker drückt und ihnen bestimmt bald schlimme Sorgenfalten bescheren wird. Da bin ich natürlich erst recht gespannt auf den musikalischen Inhalt dieser 5-Track-EP - was bedrückt die armen Jungs bloß so?
Los geht es mit einer Art Maiden-Number-of-the-Beast-Riff im Power Metal-Gewand - toll, dass endlich mal jemand das verschüttete Erbe dieser Metal-Titanen freilegt... es ist ja geradezu in Vergessenheit geraten in den letzten Jahren.
Der zweite Song - "What I Want". Und was will der Junge am Mikrofon? "drums, drums, burning power, rock and roll all night, I want it loud". Aber klar - das wollen wir doch alle! Endlich spricht mal jemand aus, was wir doch insgeheim alle denken! Ob sich M.ILL.ION ihrer immensen Verantwortung als Sprachrohr einer ganzen Generation überhaupt bewusst sind?
Weiter geht es mit "Fight You Forever" - ein martialischer Titel, der natürlich ein kräftiges Riff in Priest-Stil vertragen kann! Wieder wird die Metal-Geschichte verarbeitet - ob sich M.ILL.ION jetzt nicht vielleicht langsam zuviel Last aufbürden? Bestimmt nicht, denn sie schultern sie natürlich mühelos.
Bei dieser Gelegenheit werfe ich mal ein Blick ins Innere des Booklets und falle fast vom Hocker - noch mehr Fotos! Während Bassist und Drummer recht entschlossen dreinblicken, räkelt sich der Junge mit der Gitarre geradezu verführerisch vor der Kamera und angesichts des Blickes des Keyboarders - sein offenes Hemd lässt sogar eine Brustwarze durchgucken - kann ich nur sagen: Jungs, haltet eure Mädels fest! Zumal sich auf der EP noch zwei unplugged-Versionen früherer Hits dieser knackigen Jünglinge befinden. Hier legen M.ILL.ION das harte Rockergewand ab und zeigen sich ganz romantisch - zum Dahinschmelzen! Vor allem Sänger Ulrich Carlsson, der sich im Booklet noch ganz cool gibt mit Sonnenbrille, Kopftuch und Flammenhose, läuft hier zu Höchstform auf und erinnert mich geradezu an die großen Stars, die man im Radio so hört.
Wenn man sich dann noch vor Augen hält, dass diese EP ja nur ein kurzer Vorgeschmack auf das Ende Oktober erscheinende Vollzeitalbum Kingsize ist, kann man eigentlich nur sagen: Toll gemacht, Note Eins! Oder so.

Tankred

1 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Platitude - Nine
Vorheriges Review: Planet Rain - Gods Of The New World Chaos

© www.heavyhardes.de