5 Headbänga online
Suche:
24.06.2024 Agnostic Front
24.06.2024 Toto
25.06.2024 Bruce Dickinson
26.06.2024 Agnostic Front
26.06.2024 Alpha Wolf
26.06.2024 Hulder
Reviews (10427)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Fagus kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Fagus - Inter

Fagus - Inter
Stil: Melodic Black Metal
VÖ: 10. März 2023
Zeit: 40:04
Label: Silent Future Records
Homepage: www.facebook.com/Fagus.Metal

buy, mail, print

Gut Ding will Weile haben! Dieses Sprichwort lässt sich nur zu schön auf die Münchener Schwarzmetaller von Fagus übertragen. Nach der Bandgründung im Jahr 2010 folgte eine erste EP "bereits" 2013 und man möchte meinen, dass man als junge Formation entsprechend hungrig ist und so schnell wie möglich nachlegen möchte. Dieser Prozess sollte allerdings satte zehn Jahre in Anspruch nehmen, wobei mir die näheren Umstände für solch eine lange Entwicklungszeit nicht weiter bekannt sind. Nun ist es aber soweit und Inter, das (von denen, die Fagus nicht zwischenzeitlich wieder vergessen haben) lang erwartete Debütalbum steht in den Startlöchern.

Es sind melancholische, fast schon wehmütige Melodien von breit angelegten Gitarrenwänden, die das tragende Gerüst der sechs Kompositionen bilden. Mit klagenden Screams verleiht Sänger Vo1D seinen poetischen Versen in deutscher Sprache Nachdruck, während die Songs dank instrumentaler Brücken miteinander verschwimmen. Zwar wird mit manch einer rasend schnellen und wütenden Passage dem Genre-Kodex Rechnung getragen, doch bewegt sich die Band die meiste Zeit über im Midtempo, richtet ihr Hauptaugenmerk auf unter die Haut gehende Melodien und schafft es obendrein noch, inmitten ihrer kalten Klanglandschaften so etwas wie wohlige Wärme zu erzeugen, wenn in ruhigen Momenten die Akustikgitarre das Ruder übernimmt.

Bei aller Sorgfalt, mit der die Münchener ihre Lieder ausgearbeitet haben, wird am Ende das Rad allerdings doch nicht neu erfunden. Stilistisch Vergleichbares gibt es nämlich durchaus zuhauf. Nach 40 Minuten Spielzeit ließe sich dem Album außerdem ankreiden, das es fast schon zu sehr wie aus einem Guss klingt. Umso mehr ist man wiederum in der Lage, in das Geschehen einzutauchen und abzuschalten. Wer seinen Black Metal am liebsten atmosphärisch dicht und melodisch genießt, der sollte Fagus daher sein Gehör schenken.

Dagger

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de