7 Headbänga online
14.04.2021 Xentrix
15.04.2021 Parkway Drive
16.04.2021 Commander
17.04.2021 Die Bolzer
17.04.2021 Unantastbar
20.04.2021 Orphaned Land
Reviews (10233)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Impiety

Interview:
Profanity

Live-Bericht:
Dopesick

Video:
Tristania
RSS RSS
Atom Atom
 

Interview

Interview mit Wolfchant (23.05.2009)

CDs von Wolfchant kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Logo Wolfchant

Wolfchant haben mit Determined Damnation eine superbe Pagan-Scheibe auf die Metalheads losgelassen und brillieren mit ihrem Mix aus Power-, Death- und Black Metal. Sänger Lokhi stellte sich nun ein paar Fragen und verrät einige interessante Details über die Zukunft der Band.

HH: Servus aus München, wie geht's euch und wie ist die Stimmung im Wolfchant-Lager?

Lokhi: Servus! Die Stimmung ist super! Nächste Woche geht's ab nach Irland, wo wir eine kleine Tour spielen werden und da freuen wir uns schon alle sehr darauf!

HH: Sicherlich dürften die ersten Reviews eingetrudelt sein, wie sind die ausgefallen? Seid ihr selber zufrieden mit dem Ergebnis?

Lokhi: Die Reviews fallen zu 80% gut bis sehr gut aus, beim Rest schneiden wir mittelmäßig bis schlecht ab. Vor allem im Ausland können wir dieses Mal aber voll punkten, was uns sehr freut. Wir selber sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und sind der Meinung das Determined Damnation die, bis Dato, beste Wolfchant-Platte ist!

HH: Was ist dein Lieblingslied auf der Scheibe und warum?

Lokhi: Das kann ich ehrlich nicht sagen, ich höre alle Lieder gerne!

HH: Der "Kein Engel Hört Dich Flehen" ist mir sofort aufgefallen, worum geht dieser und warum habt ihr beschlossen diesen auf Deutsch vorzutragen?

Lokhi: Bei dem Lied geht es um Kindesmissbrauch durch Priester. Ein Thema, das ja Ende letzten Jahres bei uns in der Gegend ganz aktuell war. Solche sensiblen Geschichten packen wir lieber vorsichtig an und in der Muttersprache lässt es sich da natürlich besser formulieren. Außerdem verleiht die deutsche Sprache dem Song eine zusätzliche Härte. Ich könnte mir das Lied in Englisch nicht vorstellen.

HH: Ich erkenne auf Determined Damnation Einflüsse aus Death, Black und Power Metal; was sind deine Lieblingsbands aus dem jeweiligen Genre und welche haben dich maßgeblich beim Komponieren beeinflusst?

Lokhi: Mithotyn z.B. waren schon immer ein wichtiger Bestandteil des Wolfchant-Sounds. Hinzu kommen noch die alten Helden wie Manowar, Iron Maiden, Iced Earth usw.
Auch Bands wie Behemoth, Nile, Legion Of The Damned usw. hören wir alle verdammt gerne. Wir haben versucht nie Grenzen in unserer Musik entstehen zu lassen, um jegliche Limitierung zu vermeiden.

HH: Ihr seid nun bei Massacre Records unter Vertrag; läuft alles zu eurer Zufriedenheit und was ist das für ein Gefühl Werbung der eigenen Band in jedem Magazin europaweit zu finden?
Lokhi: Bis jetzt gibt es keinen Grund zu Klage und wir sind sehr zufrieden mit der Kooperation. Massacre ist ein sehr gutes Label mit tollen Bands. Es ist natürlich ein gutes Gefühl zu wissen dass deine Band nun im großen Umfang beworben wird und somit unser Bekanntheitsgrad wieder ein bisschen steigt. Eine tolle Belohnung für sehr viel Arbeit in den letzten Jahren.

HH: Gibt es ein Wunschfestival auf dem ihr gerne mal spielen würdet, was bisher aber noch nicht eingetreten ist?

Lokhi: Da das Summer Breeze nächstes Jahr evtl. klar gehen dürfte, wenn wir am Sundown Festival im Oktober eine gute Show spielen, würde ich sagen Wacken, WFF und Partysan wären noch offen für uns.

HH: Wie wird die Zukunft von Wolfchant aussehen? Habt ihr schon konkrete Pläne für Tourneen, eventuell eine DVD, oder sammelt ihr sogar schon Riffs für eine neue Scheibe?

Lokhi: Wir haben bereits die ersten Riffs für das nächste Album fertig. Eigentlich möchten wir im ersten Quartal 2010 wieder ins Studio gehen. Aktuell arbeiten wir gerade an einem Video zum Song "Determined Damnation", das im Juli fertig werden soll. Die ersten Festival Shows am Ragnarök Festival und auf den Walpurgis Metal Days für eine Live DVD haben wir ebenfalls bereits im Kasten. Weitere Live Aufnahmen folgen noch. Eine kurze Tour mit Rebellion planen wir für Ende dieses Jahres.

HH: Nun das war's auch schon wieder! Danke für deine Zeit, viel Erfolg für die Zukunft und macht auf jeden Fall so weiter. Die letzten Worte gehören dir! Prost!

Lokhi: Ich bedanke mich bei euch für dieses Interview und bei all unseren Fans für den treuen Support! Ich hoffe man sieht sich wieder auf einem Festival oder Konzert!

Basti

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de