10 Headbänga online
Reviews (10075)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Cadaver

Interview:
Malpractice

Live-Bericht:
Running Wild

Video:
Dream Evil
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

Interview mit Illegimitation (17.12.2003)

CDs von Illegimitation kaufenZur Druckversion dieses Artikels

buy, mail, print

Logo Illegimitation

Die Blasting Bavaria Tour war was feines. Jeder, der sie auch besucht hat, wird dasselbe sagen. Und wenn ich schon zu, ähm, nennen wir es mal "unaufmerksam" :) war, um ein Review darüber zu schreiben, so gibt's wenigstens ein kleines Interview mit Illegimitation, die da nicht nur mitgespielt, sondern das Ganze auch noch aufgezogen haben...

HH: So, Servus erstmal. Um uns mal einen kurzen Überblick zu verschaffen, erzähl uns doch bitte mal was zur Geschichte von Illegitimation.

Ketzi: Servus Erinc! Vielen Dank nochmal für das Interview-Angebot! Ja, die Geschichte von Illegimitation ist eigentlich relativ kurz (uns gibt's ja erst seit nem Jahr oder so), aber genaueres hierzu kann Dir sicher Steffen erzählen, der zusammen mit Jonas die Band gegründet hat. Ich bin erst als Letzter (die Letzten werden die Ersten sein! :) ) dazugekommen, erstmal nur als Aushilfe, da ich zu dem Zeitpunkt noch mit meiner Exband Encrusted (Oldschool 'till the GRAVE / Irgendwo zwischen den ersten drei Death-Scheiben und ersten Schwedenscheiben um ca '90 rum) sehr beschäftigt war. Bei denen bin ich aber seit Mitte August nur noch Ex-Mitglied, irgendwie war mir nach was heftigerem, tja, und dreimal darfst Du raten, wo ich dann gelandet bin...

Steffen: Hi Erinc! Da kann ich mich nur anschließen: Danke für das Interview. Illegimitation wurde im November 2002 von Jonas und mir gegründet, was sich aus zwei, drei vorangehenden Jam-Sessions herauskristallisiert hat. Begannen wir noch mit schneller, weiter, brutaler im Sinne von Krisiun etc. haben wir unseren jetzigen Stil recht schnell gefunden was auch an Armin lag, der nur kurze Zeit später ins Line-Up stieß und die Black Metal Einflüsse erheblich einbrachte. Im Februar 2003 komplettierte der Herr Ketzer die Band indem er zuerst nur auf Session-Basis einstieg, jedoch nur einige Wochen später fest dabei war. Somit konnten wir uns ganz auf das Songwriting für die kommende CD konzentrieren und haben die Blasting Bavaria Tour 2003 geplant, womit wir schon beim Heute angelangt wären.

HH: Im Langenscheid Dictionary Of Contemporary English (Angeber! - Red) steht:
illegitimate, adj, born to parents who are not married.
Wie seid ihr auf diesen Namen gekommen?

Ketzi: Gab's ned mal irgendwo nen Song namens "Illegitimate God"? Man kann das ganze natürlich auch auf unseren musikalischen "Bastard" beziehen...

HH: Wie würdest du euren Sound beschreiben? Worin seht ihr eure größten Einflüsse?

Ketzi: Brutaler und technischer Death Metal mit Black Metal Einflüssen? Irgendwie so die Ecke... Beeinflußt haben uns meiner Meinung nach Morbid Angel, Decapitated, Suffocation, Belphegor, Mörk Gryning, Dissection, Death, Slayer etc.

Steffen: Brutaler, technischer Death Metal mit Black Metal Einflüssen kann man eigentlich so stehen lassen, doch muss man sagen, sind die Übergänge meistens fliesend. Einige Songs, speziell die neuen, stehen schon gewissermaßen für sich, doch ist immer der Illegimitation-Stil rauszuhören wie ich finde.

HH: Wovon handeln eure Texte?

Ketzi: Meine Texte spielen sich meistens irgendwo im apokalyptischen/fantastischen Bereich ab, wobei allerdings stets ein Bezug zur Realität erhalten bleibt, auch wenn der nicht immer nachvollziehbar ist( :) gell, Steffen?). So zum Beispiel im Song "Fear", der sich mit Angst in ihren vielfältigen Erscheinungsformen befaßt.
Die Texte spiegeln alle meine persönliche Sicht der Dinge wieder, ich behandle Themen, die mich interessieren / ankotzen / belasten oder es sind einfach nur Statements, die mal gesagt werden mußten.

Steffen: Bei dem Thema kann ich nicht mitreden, da Martin alle Texte schreibt.

HH: Euer Drummer ist ja erst sagenhafte 16 Jahre alt. Wo habt ihr ihn aufgetrieben und ist der Altersdurchschnitt bei euch insgesamt so niedrig?

Ketzi: (sich-als-alter-Sack-out) Man, jetzt komm ich mir wieder so alt vor...

Steffen: Unseren Schlachtwerker, Jonas, habe ich auf einer Party getroffen, so kam das eine zum anderen... Tja, wie du siehst sind wir doch alle noch recht jung; Armin (Lead Guitar)ist 21, Martin (Bass & Vocs.) 23, Jonas 16 und ich bin auch gerade mal 18.

HH: Wie fandet ihr die Blasting Bavaria Tour? Gibt's irgendwelche obskuren Vorkommnisse zu berichten?

Ketzi: GEIL! An dieser Stelle noch mal Danke an all die Metalheadz, die uns unterstützt haben, die Bands, die Besitzer der Locations, Tego von Lost Agony und alle anderen, die irgendwie dazu beigetragen haben! Es war eine geile Stimmung unter den Bands, wir haben uns jedesmal gegenseitig hochgeputscht vor den Gigs und das Ergebniss, glaube ich, konnte sich auch hören lassen. Jeder Gig war mehr oder weniger gelungen (sicher, ab und zu wird schon mal etwas geschwächelt, aber Gefangene gibt's trotzdem ned!), und schließlich hatten wir nicht nur die Unkosten gedeckt, wir konnten sogar an alle Bands noch einen Gewinn auszahlen.
Obskure Sachen gab's ein paar, wie die wackelnde Bühne in Furth, die Beckenständer, die man ständig im Hinterkopf hatte beim moshen in Augsburg, den coolen Wirt in München (Thx man!), der es sich nicht nehmen ließ, das letzte Tourshirt zu ergattern, meine saubeschissenen Ansagen in Landshut sowie zehn geschrottete Weizengläser in zwei Minuten...
Nen Tourbericht kann man unter www.festering-saliva.de/deutsch/news/index.htm abrufen. Und bitte besorg mir doch mal jemand die Telefonnummer von der netten Dame, der ich in Augsburg mein Pic geschenkt hab!

Steffen: Die Tour war wirklich genial! Abgesehen von Tango tanzenden Langhaarigen, diversen Autodiving Aktionen, MäcDeath Schlachten und einer aufgrund von Chili con Carne echt verfurzten Heimreise ist nix weiter zu berichten...

HH: Hattet ihr davor schon Auftritte oder sind schon wieder welche in Planung? Wo würdet ihr am liebsten mal spielen?

Ketzi: Also ich würd gern mal in Wacken oder beim Thrash 'em all spielen... Naja, erst mal die nächste Blasting Bavaria Tour organisieren und auch spielen...

Steffen: Wir hatten einen Gig zuvor, der nicht so ganz das gelbe vom Ei war. Ich denke aber, das wir uns auf der Tour nicht soo schlecht verkauft haben. Das Booking etc. ist größtenteils meine Aufgabe; wir werden uns bei einigen Festivals bewerben und wie schon gesagt die Blasting Bavaria Tour 2004 organisieren. Einzelgigs sind natürlich immer drin. Ein Traum wäre es, eine kleine Tour mit Illogicist, Belphegor oder Dark Fortress zu spielen. Party San wäre äußerst geil, aber wohl erst mal nicht erreichbar.

HH: Ihr nehmt ja gerade eure erste CD auf. Wie weit seid ihr damit, wie lautet der Titel und wann dürfen wir mit der Veröffentlichung rechnen?

Ketzi: Mittlerweile müßte alles fertig sein, morgen sind noch die Vocals dran, und dann halt noch einige Zeit zum Mischen. Wegen der Veröffentlichung weiß ich noch nix definitives, aber wir werdens auf jedenfall auf unserer Homepage (www.illegimitation.cjb.net) bekanntgeben. Vielleicht wird ja auch ne Splitsingle mit Intestines draus.

Steffen: Die jetzigen Aufnahmen sind eigentlich nur für eine Promo oder evtl. für eine Split geplant, nicht zur Veröffentlichung. Die eigentlich Full Length wird im August 2004 im Mastersound Studio zu Stuttgart aufgenommen. Für die CD selbst sind bislang fünf Songs fertig, also quasi die Hälfte. Meiner Meinung nach ist eine Spielzeit von 40-45 Min. genau richtig für unsere Art von Musik, darum denke ich werden etwa zehn Songs aufgenommen werden. Die Veröffentlichung selbst hängt ganz davon ab, ob wir ein Label finden das mit uns zusammenarbeiten möchte.

HH: Kannst du uns noch weitere Bands aus eurer Region an's Herz legen?

Ketzi: Natürlich alle Bands, die auf der Tour mit dabei waren (Cremation, Fetus Christ, Festering Saliva), dann noch Intestines, Tamisra und Encrusted.

Steffen: Zudem noch Dark Fortress, Herbststurm und Crom aus Landshut, The Shroud, Varon, Black Horizons & Path Of Debris (R.I.P.)

HH: Zählt doch mal eure fünf Alltime-Favoriten auf...

Ketzi:
Death - Human
Opeth - alles
Dark Tranquillity - The Gallery
Suffocation - Pierced From Within
Belphegor - Necrodaemon Terrorsathan
Dazu noch alles mögliche von Morbid Angel, Darkthrone, :wumpscut:, Helloween etc...

Steffen:
Belphegor - Necrodaemon Terrorsatan
Decapitated - Winds Of Creation
Nagelfar - Jagd (Demo)
Cremation - Hate Contamination
Krisiun - Black Force Domain

HH: Bier oder Schnaps?

Ketzi: Wittmann Urhell, keine Kompromisse! Ab und zu mal nen guten Whisky/Wodka...

Steffen: Schnaps und Wodka, bin nicht so auf Bier.

HH: Das war's auch schon. Danke für eure Zeit, letzte Worte?

Ketzi: Stay true to yourself and support the Underground! Let the metal flow (R.I.P. Chuck!)

Steffen: Danke nochmals für das Interview, für News, Bookings etc. seht auf www.illegimitation.cjb.net. Stay Sick! Stay Fuck!

Erinc

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos

© www.heavyhardes.de