12 Headbänga online
26.02.2021 Montreal
26.02.2021 Milking The Goatmachine
27.02.2021 Growl Bowl 2021
04.03.2021 Art Of Delusion
05.03.2021 Stillbirth
06.03.2021 Die Kassierer
Reviews (10224)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Jokerscourt

Interview:
Torchbearer

Live-Bericht:
Kataklysm

Video:
Atrocity
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Catamenia kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Catamenia - The Rewritten Chapters

Catamenia - The Rewritten Chapters
Stil: Melodic Black Metal
VÖ: 27. April 2012
Zeit: 62:05
Label: Massacre Records
Homepage: www.catamenia.net

buy, mail, print

Das letzte Studioalbum dieser finnischen Konstante ist nun schon wieder zwei Jahre her, nun bringen Riku Hopeakoski und seine Mannen neues Futter für den CD-Schacht. Wobei die Bezeichnung neues Futter nicht wirklich zutreffend ist, handelt es sich bei The Rewritten Chapters doch nicht um ein neues reguläres Studioalbum, sondern vielmehr um die längst überfällige Best-Of-Compilation.
Dabei hat man es sich jedoch nicht leicht gemacht, wurden die Songs doch allesamt neu eingespielt und nicht nur neu gemastert. Hiervon profitieren vor allem die Songs älteren Datums aus den Anfangstagen, werden sie doch in ein druckvolleres Gewand gekleidet. Bei der Songauswahl hat man denn auch brav alle bisherigen Studioalben bedacht, mindestens ein Song ist von jedem vertreten. Alles in allem eine runde Sache und hervorragend dazu geeignet, sich ein Bild der Finnen zu machen, sofern man nicht eh schon Bekanntschaft mit ihnen gemacht hat. Für den geneigten Fan, der eh schon alle Scheiben im Regal stehen hat, bietet The Rewritten Chapters dagegen leider keinen großen Kaufanreiz. Einzig die obligatorische Coverversion kann hier auf der Haben-Seite verbucht werden, diesmal hat es Bon Jovi erwischt, dessen "Born To Be My Baby" neu interpretiert wurde.

Ray

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: 69 Chambers - Torque
Vorheriges Review: Bangalore Choir - Metaphor

© www.heavyhardes.de