10 Headbänga online
18.06.2021 Chris Bay
22.06.2021 The Ocean
26.06.2021 Decembre Noir
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10248)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Volbeat

Interview:
Bloodbath

Live-Bericht:
Omission

Video:
Aeon
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Erase kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Erase - May I Sin?

Erase - May I Sin?
Stil: Metalcore
VÖ: 13. Dezember 2011
Zeit: 42:36
Label: Buil2Kill Records
Homepage: www.eraseband.net

buy, mail, print

Darf ich sündigen? Ja, die Frage könnte man sich schon stellen, wenn man das Cover der aktuellen Scheibe von Erase betrachtet. Tiefer Auschnitt, rosa Kaugummiblase - das reicht definitiv, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Auf die Musikrichtung gibt das Coverartwork wiederum keinen Hinweis, so darf man überrascht der Töne harren, die da kommen mögen. Klingt irgendwie nach Alternative, dazu hier ein paar Grunts, dort ein paar Growls, ein cleaner melodischer Refrain, dann ein bisschen Ektomorf, ein bisschen Nickelback, etwas Linkin Park und fertig ist der Laden.

Soweit, so gut. Eigentlich hat der Sänger, insbesondere, wenn er clean singt, eine passable, rauchige Stimme, die durchaus nett anzuhören ist, und auch die Melodien passen im Prinzip. Aber irgendwie ist das, was Erase hier abliefern, nichts Halbes und nichts Ganzes. Es bleibt einfach nicht hängen. Auch nach vielen Durchläufen setzt sich kaum ein Riff oder Refrain in meinem Hirn fest. Selbständigkeit, Ecken und Kanten sucht man auf der Scheibe leider vergeblich. Mal ganz zu schweigen davon, dass die Mischung aus Grunts und poppigen Refrains jetzt auch nicht mehr so neu ist, dass man da noch mit einem Songwriting, das sich hauptsächlich an bekannten Melodien und Akkordfolgen orientiert, große Blumentöpfe gewinnen kann. Ansonsten haben die Italiener mit May I Sin? aber sicherlich auch nicht die schlechteste Scheibe auf dem Metalcore-Gebiet abgeliefert und wer noch nicht genug solche Scheiben hat, der darf sich gerne auch dieses Teil in seinen Schrank stellen.

Sebbes

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Headless Beast - Forced To Kill
Vorheriges Review: Steel Panther - Balls Out

© www.heavyhardes.de