11 Headbänga online
18.06.2021 Chris Bay
22.06.2021 The Ocean
26.06.2021 Decembre Noir
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10247)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
To Cast A Shadow

Interview:
Omen

Live-Bericht:
With Full Force Open Air

Video:
Bon Jovi
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Zombified kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Zombified - Backroom Eugenics (EP)

Zombified - Backroom Eugenics (EP)
Stil: Old School Death Metal
VÖ: September 2011
Zeit: 15:30
Label: Grindscene Records
Homepage: www.zombifieduk.com

buy, mail, print

Die nordirische Band Zombified legt uns diese Tage zwar noch nicht ihren ersten Longplayer, dafür aber ihre bereits zweite EP vor. Backroom Eugenics heißt das gute Stück, das sich keinen Deut um aktuelle Strömungen im Business schert, sondern sich an der guten alten Zeit orientiert. Zombified - der Name lässt es ja bereits erahnen - spielen Old School Death Metal und zwar so, wie er auch sein soll: düster, technisch und brutal. Die Gitarren klingen verdammt tief und der gutturale Gesang sogar noch tiefer. Und obwohl die fünf Ir(r)en ihr Werk ganz gern im stampfenden Midtempo verrichten, so ist ihre Mucke doch um Längen schneller, als die meisten Zombies laufen können. Und ich spreche dabei - na klar - von den kultigen, gehirnsüchtigen Old School-Zombies und nicht etwa von den flinken Kerlchen, die in moderneren Streifen oder Remakes ihr potentielles Abendessen über die Mattscheibe scheuchen.

Technisch bieten Zombified dabei keinerlei Grund zum Meckern und auch das Songwriting geht in Ordnung. So richtig Begeisterung will bei mir dennoch nicht aufkeimen - letztendlich machen Zombified ja nichts anderes als Morbid Angel, Cannibal Corpse und all die anderen Truppen aus den Staaten vor ca. 20 Jahren. Wer genau das vermisst, sollte den Herrschaften von der Insel durchaus Gehör schenken. "Murder Serpent" sei hier als Anspieltipp empfohlen.

Dagger

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de