11 Headbänga online
24.07.2021 Lacrimas Profundere
24.07.2021 The Hirsch Effekt
27.07.2021 Machete Dance Club
30.07.2021 The Disaster Area
31.07.2021 Ohrenfeindt
31.07.2021 Thundermother
Reviews (10257)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Tragic Cause

Interview:
Metal Church

Live-Bericht:
W.A.S.P.

Video:
Everrain
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Dew-Scented kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Dew-Scented - Impact (Re-Release)

Dew-Scented - Impact (Re-Release)
Stil: Death Thrash Metal
VÖ: 11. Oktober 2010
Zeit: 58:35
Label: Metal Mind Productions
Homepage: www.dew-scented.de

buy, mail, print

Wo soll das bitte enden?
Diese Frage durfte man sich anno 2003, knapp eineinhalb Jahre nach dem brutalo Arschtritt Inwards stellen. Erneut gingen Dew-Scented ins Studio, um eine weitere Abrissbirne einzutrümmern, herausgekommen ist Impact, dem man nur ein Prädikat anheften konnte: Brecher!

Dew-Scented klangen seinerzeit so brutal wie nie zuvor. Von einem astreinen und druckvollen Sound getragen, bolzten die Niedersachsen einen Mördertrack nach dem anderen aus den Boxen. Hier wurden keine Gefangenen gemacht, am Ende blieb nichts als verbrannte Erde. Dew-Scented gingen in meinen Augen einen kleinen Schritt zurück zu ihren Wurzeln und erhöhten auf Impact die Death Metal-Dosis ein wenig, was sich in den immer wieder eingeschobenen Blast-Attaken widerspiegelt. Ansonsten wird ein rasiermesserscharfes Thrash-Riff ans nächste gereiht und ein derart aggressiver und angepisster Gesang angestimmt, man könnte meinen, der Leibhaftige persönlich hat die Jungs im Studio angetrieben.

Den bisher brutalsten Dew-Scented-Release gibt's nun in neuer Aufmachung. Im Digipackgewand spendieren Metal Mind Productions neben Lines-Notes auch vier Bonustracks: "Force-Fed (The Bleeding Scheme)" und das Turbonegro-Cover "Hobbit Motherfuckers" gab es bisher nur auf einer limitierten Auflage, die Neuaufnahme von "Skybound" und das Metallica-Cover "Metal Militia" waren seinerzeit auf der japanischen Pressung enthalten. Insofern ist diese Ausgabe von Impact nicht nur für Leute interessant, die ihre Sammlung vervollständigen wollen. Wie man es dreht und wendet, Impact gehört in jede gut sortierte Thrash-Kollektion.

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de