7 Headbänga online
26.06.2021 Decembre Noir
08.07.2021 Noopinion
09.07.2021 Fine And Great
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10251)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Tschwebberwooky & Friends

Interview:
Zimmers Hole

Live-Bericht:
Asmodeus

Video:
Van Canto
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Quartz kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Quartz - Stand Up And Fight (Re-Release)

Quartz - Stand Up And Fight (Re-Release)
Stil: NWoBHM
VÖ: 06. September 2010
Zeit: 41:35
Label: Metal Mind Productions
Homepage: -

buy, mail, print

Die Wurzeln dieser britischen Band gehen bis ins Jahr 1974 zurück, damals waren die Jungs noch unter dem Namen Bandy Legs unterwegs. Erst 1977 änderten die Briten ihren Bandnamen zu Quartz und veröffentlichten über Jet Records ihr selbstbetiteltes Debütalbum. Album Nummer zwei, Stand Up And Fight, folgte schließlich 1980 über MCA Records, 2010 erfährt dieses Scheibchen nun eine Wiederbelebung über Metal Mind Productions.

Quartz spielen dabei astreinen NWoBHM mit viel Gefühl und Melodie. Mal präsentieren sich die Jungs dabei flotter, wie beim Opener und Titeltrack "Stand Up And Fight" oder dem knackigen "Revenge", während man sich bei "Can't Say No To You" in balladesken Gefilden bewegt. Ansonsten bietet Stand Up And Fight alles, was des NWoBHM-Fans Herz begehrt. Knackige Riffs, gefühlvolle Soli und Twin-Leads. Abgerundet wird die Sache durch ausgereiftes Songwriting, so dass unterm Strich keine Wünsche offen bleiben. Wer diese Scheibe also noch nicht kennt, aber ein großer Anhänger der NWoBHM ist, bekommt hier ein feines Scheibchen kredenzt, das anno 2010 mit dem Bonustrack "Circles" aufgewertet wird. Stand Up And Fight sollte auf dem Einkaufszettel des traditionsbewussten Metallers stehen.

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Saint - Crime Scene Earth 2.0
Vorheriges Review: Helliön - Divine Decadence

© www.heavyhardes.de