14 Headbänga online
18.05.2021 October Tide
21.05.2021 Freedom Call
21.05.2021 Silverstein
22.05.2021 Decembre Noir
22.05.2021 Enforcer
24.05.2021 Enslaved
Reviews (10241)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Fastbeat Superchargers

Interview:
Saintsbleed

Live-Bericht:
Obscura

Video:
Dragonforce
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Vince Neil kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Vince Neil - Tattoos & Tequila

Vince Neil - Tattoos & Tequila
Stil: Hard Rock
VÖ: 04. Juni 2010
Zeit: 41:13
Label: Frontiers Records
Homepage: www.vinceneil.net

buy, mail, print

Mit Mötley Crüe hat er Geschichte geschrieben, wäre beinahe einen Drogentod gestorben und hätte beinahe mehrmals seine Bandkollegen ermordet. Die Rede ist hier von Ober-Glamrocker Vince Neil, der schon seit jeher aufgrund seiner hohen Stimme polarisiert. Eben dieser hat nun ein neues Solo-Album auf den Markt geworfen und es stilsicher Tattoos & Tequila getauft. Aber leider trügt der Name Solo-Album gewaltig, denn hierbei handelt es sich eher um eine Cover-Scheibe mit zwei Eigenkompositionen; etwas was die Menschheit eigentlich überhaupt nicht braucht.

Den Anfang macht der Titeltrack, der original von Mötley Crüe hätte kommen können und daher genau in die gleiche Kerbe schlägt, wie des Sängers Hauptband. Dennoch ein gelungene Nummer, die für Kurzweile sorgt.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist dagegen Neils Gesang bei der Cheap Trick-Nummer "He's A Whore".
Vinces Musikgeschmack scheint etwas breit gefächert zu sein, denn neben Cover-Versionen von Aerosmith, ZZ Top, Sweet, Scorpions, Creedence Clearwater Revival und Sex Pistols befinden sich auch Neuverwertungen von Elvis Presley und Elton John auf der Scheibe.

Auch wenn ich anfangs etwas skeptisch der Scheibe gegenüber stand, hat sie mich im Nachhinein doch überzeugt, denn die Eigenkompositionen sind sehr gut geworden und auch die Cover-Songs machen echt Stimmung. Diese Scheibe ist der perfekte Soundtrack für eine süffige Rock'n'Roll-Party. Macht einfach Spaß diese Platte!

Basti

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de