9 Headbänga online
27.10.2020 Thundermother
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
04.11.2020 Velvet Viper
07.11.2020 Mallevs Maleficarvm
07.11.2020 Herzblut
Reviews (10186)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Kamelot

Interview:
Somber Serenity

Live-Bericht:
Running Wild

Video:
Hatesphere
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Everything Burns kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Everything Burns - Home

Everything Burns - Home
Stil: Metalcore
VÖ: 22. Februar 2010
Zeit: 46:36
Label: Rising Records
Homepage: -

buy, mail, print

Aus dem Vereinigten Königreich kommen Everything Burns, die sich vor gerade mal zwei Jahren gründeten und nun schon ihren ersten Longplayer namens Home vorlegen. Bei so was darf man immer skeptisch sein, aber in diesem Fall überrascht das Ergebnis doch.

Was die Jungs da produzieren, lässt sich wahrlich schwer zuordnen. Angepriesen wird es als "Breitwand-Metal mit großen, leidenschaftlichen Refrains". Naja, von solchen Beweihräucherungen halte ich nicht allzu viel, aber es drückt schon aus, in welche Richtung die Musik geht. Selbst wenn sehr gelungene Gitarrenwände aufgebaut werden, so richtig aggressiv ist die Musik nicht, was in erster Linie am Sänger liegt, der eine passable, aber viel zu weiche Stimme hat. Hauptsächlich singt er klar und so bekommt Home nahezu popartige Züge und rückt somit beinahe aus dem Genre Metal raus. Die Restmucker sind technisch über jeden Zweifel erhaben und die Songs sind in sich stimmig und gut konzipiert. Die Stücke rocken schon, würden dies aber noch viel mehr tun, wenn der Sänger zum Frühstück etwas mehr Schleifpapier essen würde. Die Produktion ist gelungen und gut auf die Musik zugeschnitten.

Für das Genre, in dem sich Everything Burns bewegen, ist es zu weich, dafür aber gut gemacht, selbst wenn sie mich nicht überzeugt haben. So oder so ähnlich sollte man das Fazit in einem Satz schreiben.

Alex

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de