11 Headbänga online
15.05.2021 Horisont
18.05.2021 October Tide
21.05.2021 Freedom Call
21.05.2021 Silverstein
22.05.2021 Decembre Noir
22.05.2021 Enforcer
Reviews (10239)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Mr. Gil

Interview:
Reptilian

Live-Bericht:
Haggard

Video:
Stahlmann
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Various Artists kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Various Artists - Dark Alliance Vol.. 4

Various Artists - Dark Alliance Vol.. 4
Stil: Dark Wave / Gothic
VÖ: 01. Dezember 2009
Zeit: 74:00
Label: Eigenproduktion

buy, mail, print

Zuerst staunte ich nicht schlecht, eine Heftbeilage-CD zum Reviewen zu bekommen. Doch bei genauerer Betrachtung des Heftes macht das Ganze dann doch Sinn.
Bei NEGAtief handelt es sich nämlich um ein kostenloses Printmagazin, ausgerichtet auf die schwarze Szene. Der Kopf hinter diesem Magazin hört auf den Namen Bruno Kramm und dürfte Szenekennern sicherlich ein Begriff sein, hat er doch u.a. mit der Band Das Ich dunkelmusikalische Geschichte geschrieben. Die Historie von NEGAtief reicht bis in den April 2006 zurück, als das erste Magazin das Licht der Welt erblickte. Inzwischen kann man auf einen ordentlichen Verteiler zurück greifen, wo es das Heft zu beziehen gibt, näheres siehe die entsprechende Homepage. Zudem besteht die Möglichkeit, die Ausgaben kostenlos als pdf-Dateien zu saugen oder gegen eine Aufwandsentschädigung von 12 Euronen das Heft ein Jahr lang (= 6 Ausgaben) zugeschickt zu bekommen.
Musikalisch sollte schon allein aufgrund des Initiators das Terrain klar sein: alles, was das dunkle Herz begehrt wird hier geboten, wobei die Bandbreite von Darkwave, verträumt melancholischen Klängen (Dunkelschön) über EBM (z.B. Cylix) bis hin zu metalkompatiblem Stoff reicht. Letzteres ist in Form der Mittelaltercomedy-Truppe Feuerschwanz vertreten. Auch leicht poppig-angehauchte Musik ist zum Beispiel mit Die Art ("Alles Was Dein Herz Begehrt") vertreten. Den Skurril-Preis des Samplers erhält die Band Grimm mit ihrem Beitrag "Schön (Webmix)", einem gepflegten Elektro-Stampfer, der textlich bzw. gesanglich jedoch etwas, sagen wir gewöhnungsbedürftig ist.
Ansonsten gibt der Sampler einen guten Einblick in das aktuelle musikalische Geschehen. Zudem sollte die Arbeit dieses kostenlosen Magazins unterstützt werden.

Ray

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de